Zeitfahr-Cup des Tuspo Weende

200 Radsportler strahlen und strampeln um die Wette

Kampf gegen die Uhr: Wie hier Alex Humphreys vom veranstaltenden Tuspo Weende nutzten 200 Radsportler die Möglichkeit, beim Zeitfahr-Cup in Göttingen und Rosdorf Wettkampf-Kilometer zu sammeln.
+
Kampf gegen die Uhr: Wie hier Alex Humphreys vom veranstaltenden Tuspo Weende nutzten 200 Radsportler die Möglichkeit, beim Zeitfahr-Cup in Göttingen und Rosdorf Wettkampf-Kilometer zu sammeln.

Ein freudiges Wiedersehen von Radsportlern aus der ganzen Republik gab es beim 17. Zeitfahr-Cup des Tuspo Weende in Göttingen und Rosdorf.

Göttingen/Rosdorf – Für viele Hobby- und Amateur-Athleten war es die erste Möglichkeit, sich mal wieder in einem Wettkampf zu messen. 200 Sportlerinnen und Sportler ließen sich diese Chance nicht entgehen.

Von „strahlenden Gesichtern“ bei „strahlendem Sonnenschein“ berichtet Hauptorganisator Frieder Uflacker. Obwohl der Teilnehmer-Rekord aus dem Vorjahr nicht ganz erreicht wurde, zeigt er sich auch mit den Meldezahlen sehr zufrieden. 64 Radsportler traten beim Prolog in die Pedale, insgesamt 190 Teilnehmer gab es bei den Flachzeitfahren. „Die Möglichkeit zu einer Veranstaltung hat manche Aktive überrumpelt, aber es ist trotzdem ein ziemlich starkes Meldeergebnis“, so Uflacker.

Für den Organisator vom Tuspo Weende und Inhaber der Agentur „personal sports“ ist das auch der Lohn für viel Arbeit, die er und sein Team in den Radsport-Wettbewerb gesteckt haben. „Es erfüllt mich mit Stolz, dass der Zeitfahr-Cup auch in den Corona-Jahren 2020 und 2021 stattfinden konnte. Es bedeutete einen deutlichen Mehraufwand, bestimmte Dinge zu beachten und zu kommunizieren“, sagt Uflacker. Er finde es aber wichtig ein „Zeichen für den Zusammenhalt im Sport zu setzen und auch die Chancen und nicht nur die Probleme zu sehen“.

Von kurzzeitigen Irritationen mit den Sicherheitsbehörden am zweiten Tag abgesehen, gab es bei der Veranstaltung keine Probleme. „Das lief organisatorisch alles ziemlich glatt“, sagt Uflacker. Zwar habe es am Sonntag viel Autoverkehr auf den Straßen gegeben, „das war aber kein Hinderungsgrund“.

Sportlich überzeugte vor allem Janine Wienke, die für das Team „KennyKlamotte“ an den Start ging. Mit ihren Erfolgen im Prolog und im längeren 25-Kilometer-Flachzeitfahren sicherte sie sich auch den Sieg in der Gesamtwertung mit der Optimal-Punktzahl von 2. Bei den Männern lag Marco Mühlnikel vom „Team Strassacker“ im Prolog und in der Gesamtwertung vorn.

Die Lokalmatadore überzeugten vor allem beim 14-km-Flachzeitfahren. Die Göttingerin Judith Kalinowski gewann bei den Frauen, der Veranstalter Tuspo Weende glänzte mit den Plätzen zwei bis vier (Nicolas Weber, Julius Reinhold, Martin Lüttich) bei den Männern. Es gewann Julian Sinske (DLR).

Uflacker will in Zukunft vor allem beim knapp fünf Kilometer langen Prolog noch mehr Teilnehmer aus der Region anlocken: „Da wollen wir in Zukunft früher und regionaler werben. In diesem Jahr war die Vorlaufzeit mit zwei Monaten relativ knapp.“ Gerade das kurze Prolog-Zeitfahren sei ein niedrigschwelliges Angebot, das sehr sicher und damit besonders für Einsteiger in den Wettkampfsport besonders gut geeignet sei. „Wir sehen da noch einen Haufen Potenzial“, sagt Organisator Uflacker, der den Zeitfahr-Cup auch künftig ständig weiterentwickeln will.

Von Andreas Arens

Ergebnisse Zeitfahr-Cup 2021

Prolog, Frauen:

1. Janine Wienke 7:27 Min.

2. Mareile Hartmann 8:15 Min.

3. Saskia Schlitzkus 8:32 Min.

Siegerin EW: Anika Herre

Siegerin MW1: Janine Wienke

Siegerin MW2: Mareile Hartmann

Prolog, Männer:

1. Marco Mühlnikel 6:10 Min.

2. Piero Jünemann 6:18 Min.

3. Kai Henrik Günther 6:18 Min.

Sieger EM: Marco Mühlnikel

Sieger MM1: Kai-Henrik Günther

Sieger MM2: Jörg-Ulrich Weide

Sieger MM3: Andreas Lentfort

Sieger MM4: Bernd John

Sieger MNW1: Robert Diehl

Sieger MNW2: Jona Woelke

Sieger Mannschaftswertungen, Prolog:

Team: jedestrainingzählt1 19:42 Min.

Firmenteam: DLR1 23:11 Min.

Flachzeitfahren 14 km, Frauen:

1. Judith Kalinowski 22:56 Min.

2. Linda Katsch 23:39 Min.

3. Christina Meyer 25:08 Min.

Siegerin EW: Judith Kalinowski

Siegerin MW1: Christina Meyer

Siegerin MW2: Alexandra Schymura

Siegerin WNW1: Lara Apel

Siegerin WNW2: Antonia Feindt

Flachzeitfahren 14 km, Männer:

1. Julian Sinske 18:57 Min.

2. Nicolas Weber 19:56 Min.

3. Julius Reinhold 20:09 Min.

Sieger EM: Julian Sinske

Sieger MM1: Arne Kühne

Sieger MM2: Jens Claussen

Sieger MM3: Reinhard Winter

Sieger MM4: Harald Knoke

Sieger MNW1: Robert Diehl

Flachzeitfahren 25 km, Frauen:

1. Janine Wienke 36:30 Min.

2. Fiona Schröder 36:41 Min.

3. Gwendolin Rapp 37:33 Min.

Siegerin EW: Fiona Schröder

Siegerin MW1: Janine Wienke

Siegerin MW2: Christina Kaibel

Siegerin MW3: Ute Kretschmann

Siegerin MW2: Hannelore Bezold

Flachzeitfahren 25 km, Männer:

1. Jörg Wiegand 30:58 Min.

2. Kai-Henrik Günther 31:27 Min.

3. Marco Mühlnikel 31:40 Min.

Sieger EW: Marco Mühlnikel

Sieger MM1: Jörg Wiegand

Sieger MM2: Ole Saalmann

Sieger MM3: Andreas Lentfort

Sieger MM4: Manfred Wenzel

Teamwertung, Flachzeitfahren 25 km:

1. SpyrCycles0 1:38:27 Std.

2. jedestrainingzählt0 1:40:42 Std.

3. RadClub Lostau0 1:43:39 Std.

Gesamtwertung, Frauen:

1. Janine Wienke 2 Punkte

2. Saskia Schlitzkus 10 Punkte

3. Mareile Hartmann 11 Punkte

4. Judith Kalinowski 11 Punkte

Gesamtwertung, Männer:

1. Marco Mühlnikel 4 Punkte

2. Kai-Henrik Günther 5 Punkte

3. Tobias Bothmann 10 Punkte

4. Yannis Hippe 14 Punkte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.