Handball-Oberliga Frauen

Auch Rosdorf verliert gegen Lüneburg

Da standen ihr die Haare zu Berge: Malin Gerke traf zwei Mal gegen Lüneburg, verlor aber mit Rosdorf.
+
Da standen ihr die Haare zu Berge: Malin Gerke traf zwei Mal gegen Lüneburg, verlor aber mit Rosdorf.

Auch gegen den HV Lüneburg konnten die Oberliga-Handballerinnen des MTV Rosdorf ihre Misserfolgsserie von nun 2:12-Punkten in Folge nicht beenden und verloren mit 27:34 (10:15).

„Der Einsatz der Mannschaft war absolut in Ordnung. Wir haben jedoch gefühlt 20 freie Bälle vergeben und standen etwas zu körperlos in der Abwehr“, sagte MTV-Trainer Sascha Heiligenstadt.

Der MTV führte durch Neele Diek beim 4:3 (9.) nur ein einziges Mal. Emily Keppler glich beim 7:7 (15.) letztmals aus, Larissa Apel verkürzte beim 16:17 (39.) nochmal auf ein Tor. Danach setzte sich Lüneburg langsam deutlicher ab. Heiligenstadt: „Wir haben wohl einen Fluch über uns sitzen, können gerade nicht gewinnen. Der Teamspirit war aber stark.“  

MTV-Tore: A. Gutenberg 9 (4/5), Diek 6 (2/3), Apel 3, M. Gutenberg 3 (0/1), Kehler 2, Gerke 2, Keppler 1, Neidhardt 1. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.