Fußball-Oberliga / Bezirkspokal

Bänderriss bei Hehn: SVG Göttingen bezahlt das 2:2 in Wolfenbüttel teuer

Von vier Nörtenern eingekreist: Göttingens Richard Hehn (weißer Dress, traf zum 2:1) versucht, sich gegen die SSVer Thorben Rudolph (von rechts, traf zur Führung), Nils Hillemann, Silvan Steinhoff und Dennis Zeibig durchzusetzen.
+
Von vier Nörtenern eingekreist: Göttingens Richard Hehn (weißer Dress, traf zum 2:1) versucht, sich gegen die SSVer Thorben Rudolph (von rechts, traf zur Führung), Nils Hillemann, Silvan Steinhoff und Dennis Zeibig durchzusetzen.

Schlechte Nachricht für Fußball-Oberligist SVG Göttingen! Die Schwarz-weißen bezahlen das Auftakt-2:2 beim MTV Wolfenbüttel am vergangenen Samstag teuer.

Göttingen – Richard Hehn zog sich einen Bänderriss im Sprunggelenk zu und fällt voraussichtlich die kommenden sechs Wochen aus. „Das trifft uns hart“, meinte SVG-Coach Dennis Erkner am Montag zur HNA.

Da die SVGer bereits am Mittwoch (19 Uhr) zum zweiten Auswärtsspiel beim SV Arminia Hannover antreten müssen, ist Erkner gezwungen, das Team umzuformieren. Hehn agierte in Wolfenbüttel, wo die Göttinger zunächst noch im Testspiel-Modus waren und erst nach und nach in den Wettkampf-Modus umschalten konnten, als zweiter „Sechser“ neben dem starken Amin Al-Debek und machte seine Sache ebenfalls gut. Und er hatte in der letzten Minute der langen Nachspielzeit sogar noch den Sieg auf dem Fuß – doch sein 30-Meter-Schuss sprang vom rechten Innenpfosten wieder raus.

„Personell gehen wir schon auf dem Zahnfleisch“, übertrieb Erkner am Montag aber ein bisschen. Zwar sind neben Hehn aller Voraussicht nach noch weitere acht Akteure raus für die Partie am Bischofsholer Damm in Hannover, doch mit 25 Spielern ist der SVG-Kader diese Saison recht groß. Stehen also noch 16 Mann zur Verfügung. Beruflich sind wohl Dennis Moschanin und Mathis Ernst am Mittwoch verhindert. Nazyrov kommt erst Donnerstag aus dem Urlaub zurück. Hofmann, Doll, Daube, Fischer und Barry sind noch angeschlagen. „Die Ausfälle dürfen aber keine Entschuldigung sein. Dafür ist Alex Kern zum Arminen-Match wieder zurück, ebenso Kevin Hühold.“

Bezirkspokal 2. Runde

Die erste Runde ist durch, jetzt gibt es schon die Ansetzungen für die zweite Runde im Bezirkspokal, die am 25. August (18.30 Uhr) gespielt werden soll. Am interessantesten sind das Nachbar-Duell Bovenden gegen Nörten und das Göttinger Stadtduell RSV 05 gegen I. SC 05 an der Benzstraße.

Die Spiele:

SG Bergdörfer - SC Hainberg, Bovender SV - SSV Nörten, RSV Göttingen 05 - I. SC Göttingen 05, Sparta Göttingen - SG Rehbachtal, SV 07 Moringen - SG Dassel/Sievers- hausen, SV BW Bilshausen - TSV Landolfshausen/Seulingen.  (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.