1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Bezirkspokal: Bis auf Hainberg nur Favoriten-Erfolge

Erstellt:

Kommentare

Augen zu und durch: Der zweifache Bovender Torschütze Dennis Falinski (Mitte) ist gegen Einbecks Stefan Amer Salim hochgestiegen. Vorn Bovendens Benjamin Greib.
Augen zu und durch: Der zweifache Bovender Torschütze Dennis Falinski (Mitte) ist gegen Einbecks Stefan Amer Salim hochgestiegen. Vorn Bovendens Benjamin Greib. © Hubert Jelinek/gsd

Die Favoriten setzten sich in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals durch – bis auf Landesligist SC Hainberg, der 0:4 in Rhumnspringe unterlag.

SG Werratal - SVG Göttingen 1:3 (1:1). Die erste Torchance hatten die Gäste, als Dilsad Kaplan nach einem Eckball per Kopf nur die Latte traf. „Wir haben in der ersten Halbzeit unseriös und undiszipliniert gespielt. Die zweite Halbzeit war dann gut“, so die Analyse von SVG-Trainer Dennis Erkner. Den frühen Rückstand konnte Yannis Fischer nach einem Steckball ausgleichen zum 1:1 (36.). Nachdem Luis Riedel den Ball über die Kette spielte, war es Justin Taubert, der das Leder zum 2:1 kurz nach Wiederanpfiff ins gegnerische Tor schob. Den an Taubert verursachten Foulelfmeter verwandelte Riedel sicher zum 3:1-Endstand acht Minuten vor dem Ende. .- Tore: 1:0 Fromm (16), 1:1 Fischer (36.), 1:2 Taubert (47.), 1:3 Riedel (82/FE).

SG Lenglern - Eintracht Northeim 0:1 (0:0). Bei Landesligist Northeim lief noch längst nicht alles rund. Eintracht kontrollierte die Partie, vergab in der Schlussphase noch vier gute Chancen. - Tor: 0:1 Metje (58.).

VfR Dostluk Osterode - Göttingen 05 2:3 (1:1). Gleich nach zwei Minuten hatten die Gäste Glück, als Osterode nur den Querbalken traf. Und in der 14. Minute bewahrte 05-Keeper Tommy Henze vor dem Rückstand, als er gegen einen auf ihn zulaufenden VfR-Stürmer rettete. Dennoch gingen die Gäste durch Jannis Wenzel in Führung (14.). Doch noch in derselben Minute konnten die Gastgeber durch ihren Routinier Omar el Zein ausgleichen. „Nach unserem Führungstor haben wir es versäumt, das 3:1 nachzulegen“, meinte 05-Coach Jozo Brinkwerth. Nach einem Eckball aber glichen die Osteröder in der letzten Minute noch aus. Es sah nach Elfmeterschießen aus. In der Tat sorgte dann allerdings nur ein Elfmeter für die Entscheidung zugunsten der Göttinger nach einem Foul an Noah Tacke. Den fälligen Strafstoß verwandelte in der Nachspielzeit Florian Reinke sicher zum 3:2-Endstand. - Tore: 0:1 Jannis Wenzel (14.), 1:1 El Zein (14.), 1:2 Muster (67.), 2:2 Omayrat (90.), 2:3 Reinke 90. + 6/FE).

SG Bergdörfer - Sparta Göttingen 2:5 (1:2). In diesem spannenden Spiel sahen die Zuschauer immerhin sieben Treffer. Der Bezirksligist ging nach neun Minuten in Führung, doch bis zur 68. Minute hatten die Spartaner das Spiel zu ihren Gunten zum 3:1 gedreht. Spannung kam aber noch einmal auf, als Lennart Jauz den 2:3-Anschlusstreffer erzielte. Für die Entscheidung sorgte indes Neuzugang Richard Rocha mit einem Doppelpack innerhalb von nur vier Minuten. - Tore: 1:0 Deppe (9.), 1:1 Zlatoudis (29.), 1:2 Kniepen (38.), 1:3 Zlatoudis (68.), 2:3 Jauz (72.), 2:4 Rocha (75.), 2:5 Rocha (78.).

SV Rotenberg - SC Hainberg 4:0 (3:0). Eine bittere Niederlage des Landesligisten beim Bezirksligisten, der bereits beim 3:0-Pausenstand für eine Vorentscheidung gesorgt hatte. Daniele Galluzzi hatte die Gastgeber früh in Führung gebracht, die Andre Diederich nach 26 Minuten ausbaute zum 2:0. Mit seinem zweiten Tor sorgte Diederich zum 4:0 (64.) für die endgültige Entscheidung. - Tore: 1:0 Galluzzi (6.), 2:0 Diederich 26.), 3:0 Bigalke (37.), 4:0 Diederich (64.).

FC Grone - FC Eisdorf 1:0 (0:0). Die Groner taten sich sehr schwer gegen den Bezirksligaaufsteiger. Gleichwohl schafften es die Gastgeber trotz 45-minütiger Unterzahl, ein Groner hatte in der 45. Minute Rot gesehen, durch das Tor von Rafal Bauer das Spiel als Sieger zu beenden. - Tor: 1:0 Bauer (47.).

Bovender SV - SVG Einbeck 3:1 (2:1). „Nach unserem Trainingslager war das ein Kraftakt“, meinte Daniel Vollbrecht, sportlicher Leiter beim BSV. „Es war eine souveräne Leistung, wir hätten auch noch höher gewinnen können.“ Die BSV-Tore zwei und drei fielen nach schönen Kombinationen. Bezirksliga-Aufsteiger SVG Einbeck zahlte erstes Lehrgeld. - Tore: 1:0 Falinski (12.), 2:0 Hansen (20.), 2:1 Stein (35.), 3:1 Falinski (76.), - Gelb-Rote Karte: Hennecke (SVG/58.).

RSV Göttingen 05 - SG Denkershausen/Lagershausen 6:1 (2:0). „Das war auch in der Höhe okay“, bilanzierte RSV-Coach Stefan Meyer. „Das Kopfballtor von Siebrecht zum 1:0 war der Dosenöffner.“ - Tore: 1:0 Siebrecht (36.), 2:0 Pfeifenschneider (44.), 3:0 Kolenda (54.), 4:0 Pfeifenschneider (59.), 4:1 Mönnig (75.), 5:1 Jühne (82.), 6:1 Ernst (88.).  (wg/haz-gsd)

Harter Zweikampf: Lenglerns Sascha Bendroth (links) gegen Northeims Raphael Peinemann.
Harter Zweikampf: Lenglerns Sascha Bendroth (links) gegen Northeims Raphael Peinemann. © Hubert Jelinek/gsd

Auch interessant

Kommentare