1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Bovender SV erreicht Minimalziel, FC Grone räumt am Wochenende voll ab

Erstellt:

Kommentare

Hinter dem Ball her: Weendes Adem Krsic (links) im Laufduell mit Grones Ron-Luca Friedrich.
Hinter dem Ball her: Weendes Adem Krsic (links) im Laufduell mit Grones Ron-Luca Friedrich. © A.T. da Silva/gsd

Tagessieger des Doppelspieltages zum Oktober-Ausklang ist der Fußball-Bezirksligist FC Grone, der in drei Tagen sechs Punkte einfuhr.

Göttingen – Verlierer ist der RSV 05 Göttingen, der sowohl daheim (0:2 gegen den Tabellendritten Werratal) als auch auswärts (0:3 am Groner Rehbach) verlor. Spitzenreiter Bovenden erkämpfte sich vier Punkte.

Freitag/Samstag

RSV Göttingen - SG Werratal 0:2 (0:1). „Unsere schlechte Chancennutzung hat uns drei Punkte gekostet“, war RSV-Trainer Stefan Meyer mit dem Spiel seiner Mannschaft unzufrieden.

Tore: 0:1 Köhler (45. + 2), 0:2 Fromm (63.).

Gelb-Rote Karte: Köhler (SG/74.).

SG Denkershausen/Lagershausen - Bovender SV 2:2 (1:1). Bovendens Daniel Vollbrecht zu dieser schweren Auswärtsaufgabe: „Ein schnelles Spiel, bei dem wir mit diesem einen Punkt gut leben können.“

Tore: 1:0 Ellies (15.), 1:1 El-Batel (31./ET), 2:1 Kehr (72.), 2:2 Conteh (90.).

VfR Dostluk Osterode - SG Lenglern 6:1 (3:0). Der Gast, bei dem sich die Personallage „einfach nicht entspannen will“, so SG-Trainer Christopher Worbs, „fand nicht in die Zweikämpfe“ und blieb so in Osterode chancenlos.

Tore: 1:0 Schunke (16.), 2:0 El Zein (30.), Schunke (35.), 4:0/5:0 Mill (48./61.),6:0 El Zein (78.), 6:1 Friedrichs (90.).

SCW Göttingen - FC Grone 3:5 (1:1). Grones Coach Benjamin Link sprach von „einem verdienten Sieg, weil wir unsere Chancen nutzen“; Weendes Martin Wagenknecht von einer „verdienten Niederlage, weil wir unsere Chancen nicht nutzten“.

Tore: Krsic (25.), 1:1 Lösekrug (30.), 1:2 Theilken (55.), 2:2 Terruhn (58.), 2:3 Theilken (80.), 2:4 Peric (82.), 3:4 Henkies (84./Eigentor), 3:5 Weber (90. + 3). Rote Karten: Timo Käding (SCW/89.), Argent Jonuzi (FC/89.), Rico Simon (SCW/90. + 2).

Montag

FC Grone - RSV Göttingen 3:0 (2:0). Der FC hat den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt, als er sein Wochenende mit dem 3:0 krönte. Trainer Link: „Das waren jetzt die Erfolgserlebnisse, die wir nach der bisherigen schwarzen Serie so dringend brauchten.“ .

Tore: 1:0 Peric (6.), 2:0 Siebrecht (20./ET), 3:0 Peric (63.).

SG Lenglern - SCW Göttingen 0:1 (0:1). Terruhns Tor des Tages war ein 20m-Schuss an die Unterkante der Latte, von der aus er hinter die Linie sprang. Eine vergleichbare SG-Chance, berichtet Christopher Worbs, sprang wieder raus. Weendes Wagenknecht sprach von einem sogar noch etwas zu niedrigen Sieg..

Tore: 0:1 Terruhn (35.).

Bovender SV - SV Rotenberg 3:0 (2:0). „Vier Punkte waren unser Minimalziel - vier Punkte haben wir geholt“, bilanzierte Bovendens Trainer Nils Reutter das erfolgreiche Wochenende.

Tore: 1:0 (2./ET), 2:0 Drazic (34.), 3:0 Falinski (80.). (eko)

Auch interessant

Kommentare