1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Bovender SV 5:2 im Spitzenspiel, FC Grone verlässt die Abstiegszone

Erstellt:

Kommentare

Hoch, höher, Waas: Grones Oliver Waas überspringt die Dasseler René Pressentin und Ben Fotheringham (re.).
Hoch, höher, Waas: Grones Oliver Waas überspringt die Dasseler René Pressentin und Ben Fotheringham (re.). © Hubert Jelinek/gsd

Im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga 4 behauptete der Bovender SV seine Tabellenführung mit einem 5:2 beim Tabellendritten FC Sülbeck/Immensen souverän.

Göttingen – Der FC Grone verließ nach seinem 2:1-Erfolg über die SG Dassel/Sievershausen die Abstiegsränge. Und auch die Lenglerner fuhren einen Sieg ein, der allerdings noch nicht ausreicht, um den Tabellenkeller zu verlassen.

FC Grone - SG Dassel/Sievers hausen 2:1 (1:0). Grones Trainer Benjamin Link sprach von einem „verdienten und sogar noch zu niedrig ausgefallenen Sieg“ seiner Spieler. Gegen einen im Schlussspurt stärker werdenden Gast habe die FC-Defensive den Sieg allerdings erfolgreich verteidigen können.

Tore: 1:0 Abdulahi (30.), 2:0 Henkies (65./FE), 2:1 Erbeck (70.).

SG Lenglern - FC RW Rhüden 2:1 (0:1). In einer Begegnung, in der „auch durchaus ein 8:3 möglich gewesen wäre“ (SG-Trainer Christopher Worbs), ließen die Hausherren noch reichlich Gelegenheiten liegen. Auf der anderen Seite wehrte SG-Torhüter Aaron Döhne in der 75. Minute einen Strafstoß ab: „Geht der rein, verlieren wir möglicherweise noch“, sah Worbs in seinem Keeper einen Sieg-Garanten.

Tore: 0:1 Sadiku (10.), 1:1 Fritsch (54.), 2:1 Fritsch (88.).

FC Eisdorf - SCW Göttingen 1:2 (1:2). Mit seinem sechsten Auswärtssieg in der laufenden Saison behauptete das Team von Trainer Martin Wagenknecht den fünften Rang in der Tabelle. „Wir mussten zur Pause deutlich höher führen als nur 2:1“, kritisierte der Weender Coach die Chancennutzung. Nach der Pause habe Eisdorf zwar optisch das Übergewicht gehabt, aber die SC-Defensive ließ nichts anbrennen. Sehenswert das 1:0 durch Placzek, dessen 20 m-Freistoß vom Innenpfosten ins Netz rauschte.

Tore: 0:1 Placzek (9.), 0:2 Yeboah (45.), 1:2 Hagenbuch (45.+3).

FC Sülbeck/Immensen - Bovender SV 2:5 (1:2). „Wir haben zwar schwer ins Spiel gefunden“, befand BSV-Trainer Nils Reutter, „doch am Ende hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können.“ Bovenden bleibt nach diesem erneuten Sieg weiter souveräner Tabellenführer.

Tore: 1:0 Niemann (19.), 1:1 Greib (23.), 1:2 Mähner (45. + 2), 1:3 Hooge (50.), 1:4 Falinski (54.), 1:5 Goddon (61.), 2:5 Niemann (62.)

VfR Dostluk Osterode - RSV Göttingen 05 4:0 (1:0). Bis zur Pause eine durchaus ausgeglichene Partie, am Ende aber „stimmte wieder Mal das Ergebnis nicht“, wie RSV-Betreuer Carsten Langar berichtete. Das schnelle 2:0 nach dem Seitenwechsel habe seiner Mannschaft den k.o. versetzt.  

Tore: 1:0 Turgay (30.), 2:0 Turgay (47.), 3:0 Kleeberg (71.), 4:0 Omayrat (81.). (eko)

Auch interessant

Kommentare