Hallenfußball

Brauhaus-Cup: Start mit Überraschung durch FC Hettensen/Ellierode

+
Der SVGer Justin Taubert (rechts) stürmt an zwei Hettensern vorbei

Zum Auftakt der 39. Auflage des Göttinger Hallenfußball-Turniers um den Wanderpokal des Oberbürgermeisters, das diesmal unter dem Namen „Einbecker Brauhaus-Cup“ firmiert, gab es gleich einmal eine Überraschung.

Titelverteidiger SVG Göttingen unterlag dem Northeimer Kreisligisten FC Hettensen/Ellierode mit 1:2. Leif Steinkühler und Marcel Rittmeier trafen für den FC, Ali Ismail für den Landesliga-Spitzenreiter. Auf dem Foto sprintet der SVGer Justin Taubert (rechts) den beiden Hettensern Marcel Rittmeier (links, Torschütze zum 2:0 für den FC) und Marcel Rohmann davon. Hettensen/Ellierode (drei Siege) und die SVG (zwei Siege, siehe Ergebnis-Block) zogen in die Zwischenrunde ein.  wg/gsd 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.