1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Cansi trifft vier Mal für C-Junioren von Göttingen 05

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helmut Anschütz

Kommentare

Nicht aufzuhalten: Göttingens Torjäger Nuh Cansi (am Ball) gegen Blumenthals Özgür Bekil.
Nicht aufzuhalten: Göttingens Torjäger Nuh Cansi (am Ball) gegen Blumenthals Özgür Bekil. © Hubert Jelinek/gsd

Nach dem Sieg in Braunschweig haben die C-Junioren von Göttingen 05 in der Regionalliga Nord schon wieder zugeschlagen.

Göttingen – Gegen den Blumenthaler SV aus Bremen feierte das Team von Trainer Ludger Tusch einen klaren 5:1 (2:1)-Erfolg, der ein weiterer Schritt zum Klassenerhalt ist Mit vier Treffern ragte Nuh Cansi gegen den Tabellenletzten heraus.

„Er ist ein Knipser“, lobte Tusch den 05-Torjäger. „Beidfüßig, gutes Kopfball-Spiel“, strich Tusch die Stärken von Cansi heraus, der die Torschützenliste zusammen mit Trevor Chidubem Benedict (VfL Wolfsburg) mit elf Toren anführt.

„Es war das erwartet schwere Spiel“, fasste Tusch die 70 Minuten zusammen. „In der ersten Halbzeit haben wir uns schwer getan.“ Nach einer „kurzen Ansprache“ in der Pause war die Einstellung in der zweiten Hälfte okay. Tusch: „Für uns war das ein Sechs-Punkte-Spiel.“ Zu dem Cansi nach 0:1-Rückstand (Felix Werner/2.) schon mit zwei Treffern in der ersten Halbzeit (15., 26.) beitrug. Nach dem Wechsel erhöhte er in der 52. und 62. Minute auf 4:1, dem Lukas Radomski noch das 5:1 (67.) folgen ließ.

Nach einem freien Wochenende trifft 05 im nächsten Spiel (6. November) auf den Vorletzten JFV Weyhe-Stuhr (bei Bremen). (haz/gsd-nh)

Auch interessant

Kommentare