Fußball-Oberliga

Derby SVG Göttingen gegen Northeim abgesagt - wegen Schnee und Eis

Ski & Rodel gut: Für Fußball war der vereiste Kunstrasen-Platz der SVG gestern um 11 Uhr aber nicht geeignet.
+
Ski & Rodel gut: Für Fußball war der vereiste Kunstrasen-Platz der SVG gestern um 11 Uhr aber nicht geeignet.

Schade, das südniedersächsische Fußball-Lokalderby ist geplatzt! Das für den heutigen Samstag um 14 Uhr angesetzte Punktspiel der Fußball-Oberliga Niedersachsen zwischen der SVG Göttingen und Eintracht Northeim muss kurzfristig verlegt werden.

Der Schneefall am Donnerstagabend sowie der Frost in der Nacht hat den Kunstrasenplatz am Sandweg unbespielbar gemacht. Zudem sind die Zugangswege zum Kunstrasenplatz komplett vereist, sodass die Sicherheit der Zuschauer nicht gewährleistet werden kann.

„Wir haben uns kurzfristig mit Northeim und dem Staffelleiter auf eine Verlegung auf den 11. Dezember um 14 Uhr geeinigt“, sagt der 2. SVG-Vorsitzende Thorsten Tunkel. „Die Temperaturen haben sich am Freitag nicht verbessert, sodass sich auch an der Platzsituation bis Samstag nichts ändern wird.“

Folglich macht eine Absage zum jetzigen Zeitpunkt Sinn, damit können beide Vereine den großen organisatorischen Aufwand, der aufgrund der aktuellen Vorgaben anfällt, vermeiden“, so Tunkel.

Das ursprünglich für den 11. Dezember geplante Viertelfinalspiel der SVG im NFV-Pokal beim Ligakonkurrenten Arminia Hannover wird abgesagt. „Zusammen mit dem Kollegen von Arminia werden wir zeitnah einen Nachholtermin absprechen“, so Tunkel weiter.  (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.