1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Eckardt-Noack, Wittmann, Homeier: LG-Athletinnen wieder auf dem Sprung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gute Frühform: Weitspringerin Merle Homeier im Juni 2021 beim Leichtathletik-Meeting in Osterode.
Gute Frühform: Weitspringerin Merle Homeier im Juni 2021 beim Leichtathletik-Meeting in Osterode. © Hubert Jelinek/gsd

Mit einem sehr vollen Wettkampf-Programm starten die drei Göttinger LG-Leichtathletinnen Neele Eckhardt-Noack, Kira Wittmann und Merle Homeier in die gerade begonnene Freiluft-Saison.

Göttingen – Am vergangenen Wochenende waren sie beim Meeting des VfL Eintracht Hannover im Erika-Fisch-Stadion am Start und sorgten für gute Resultate.

Die Topleistungen des Meetings in Hannover waren die Sprünge der Göttingerinnen. Neele Eckhardt-Noack gewann den Dreisprung mit 14,12 Meter vor ihrer Teamgefährtin Kira Wittmann (13,49 Meter). Beide sind damit die Nummern eins und zwei der deutschen Rangliste. Und auch die 6,60 Meter von Merle Homeier im Weitsprung sind derzeit die beste Leistung in Deutschland. Die drei Topspringerinnen und Beatrix Gross bildeten zudem eine 4 x 100 m-Staffel und gewannen in 45,54 Sekunden – so schnell lief seit Jahren keine deutsche Klubstaffel.

Am kommenden Sonntag steht für das Göttinger LG-Trio das traditionelle Springer-Meeting in Garbsen auf dem Programm. Dabei sind viele der nationalen Topklasse vertreten. Am 25. Mai ist Merle Homeier bei einem internationalen Wettkampf in Dessau dabei. Einen Tag später startet Kira Wittmann bei den deutschen Hochschulmeisterschaften in Duisburg. Für Homeier geht es am 28. Mai in Weinheim bei der BuS Kurpfalz-Gala weiter. Und Eckhardt-Noack und Wittmann springen am 29. Mai im lothringischen Forbach. (gsd)

Auch interessant

Kommentare