Handball-Oberliga Männer: Duderstadt auswärts

Eigentlich eine klare Sache für Rosdorf

Wie beim Ringkampf: Rosdorfs Marlon Krebs (am Ball) wird von Vorsfeldes Marcel Engelhard hart attackiert. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Nach der Pleite in Wittingen versucht sich die HG Rosdorf-Grone, im Heimspiel gegen den SV Alfeld zu rehabilitieren. Doch die Alfelder überraschten gerade in Duderstadt mit einem Auswärtserfolg beim TV Jahn, der im Duell der Tabellennachbarn zum Achten TV Eiche Dingelbe muss.

HG Rosdorf-Grone - SV Alfeld (Sa., 18.30 Uhr). Der Dritte gegen den Fünfzehnten – das sollte eigentlich eine klare Sache werden. Doch Vorsicht ist für die HGer geboten – hat der Vorletzte doch jüngst in Duderstadt beim allerdings stark gehandicapten TV Jahn mit seinem zweiten Auswärtssieg dieser Saison überrascht. Und mit 16:2-Punkten ist die Heimbilanz der Rosdorfer bei nur zwei Unentschieden sehr bemerkenswert.

Trainer weiss ist wieder einmal skeptisch. „Wenn wir so spielen wie bei unserer Niederlage in Wittingen, wird´s nichts. Das war einfach schlecht. Es liegt nur an unserer Einstellung. Wir müssen Gas geben und kämpfen.“ Frölich und König sind erkrankt, ihr Einsatz ist noch offen.

TV Eiche Dingelbe - TV Jahn Duderstadt (Sa., 19.30 Uhr). „Mit welchen Spielern wir auflaufen können, müssen wir erst einmal sehen“, sagt Teammanager Ekki Loest vor dem Spiel in Dingelbe. Neben Nass und Tetzlaff fehlten vier Akteure wegen Erkältung. Am Mittwoch waren von der Stammbesetzung nur fünf Spieler beim Training. Möglicherweise müssen wieder Kesilis oder Heublein aushelfen.

Jahns französischer Trainer Christian Caillat hat gerade seine Prüfung zur B-Lizenz bestanden. Gegen Dingelbe hatte Jahn beim 28:29 kurz nach Saisonbeginn die erste von bisher drei Heimniederlagen hinnehmen müssen. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.