Fußball-Landesliga

Erst Legenden bei den 05ern, dann gegen Lengede

Immer weiter jubeln! Nach drei Siegen in Pflichtspielen hoffen die 05er auch in der ersten Heimpartie um Punkte gegen den SV Lengede auf einen Dreier.
+
Immer weiter jubeln! Nach drei Siegen in Pflichtspielen hoffen die 05er auch in der ersten Heimpartie um Punkte gegen den SV Lengede auf einen Dreier.

Fußball-Landesligist Göttingen 05 ist am Wochenende sozusagen im Doppel-Einsatz. Die erste Mannschaft trägt das erste Heimspiel gegen den SV Lengede aus, und vorher gibt’s Legenden en masse.

Göttingen – 05-Sprecher Markus Wahle hat für Sonntag ab 12 Uhr in den Maschpark zum großen 05-Wiedersehen eingeladen. Dabei ist die Aufstiegsmannschaft von 1980, die letzte Zweitligamannschaft von 1980/81 sowie die Mannschaft der Aufstiegsrunde von 1991 und viele weitere wie zum Beispiel Manfred Zindel, Lothar Hübner, Harald Sippel und weitere Ex-Spieler. Auch die früheren Trainer Helmut Latermann und Joachim Krug werden da sein, ebenso Exgeschäftsführerin Gertrud Jander.

Um 13 Uhr spielt die Traditionsmannschaft, und um 15 Uhr beginnt das erste Heimspiel der Landesligamannschaft gegen den SV Legende. Beim großen 05-Tag wird es ein Gewinnspiel geben, Interviews mit den Legenden und die Supporters haben einen DJ verpflichtet.

Sportlich geht die Landesliga-Mannschaft mit einiger Zuversicht ins erste Heimspiel gegen Lengede. Mit drei Siegen in den bisherigen Pflichtspielen (3:1 in Lenglern und 4:2 beim RSV 05 am vergangenen Mittwoch im Bezirkspokal) sowie dem 3:0 bei der Punktspiel-Premiere beim SC Hainberg ist der Auftakt des Teams von Trainer Kevin Martin vollauf gelungen.

Wie 05 das Pokal-Match beim RSV nach dem 0:2-Rückstand noch drehte, verdient Respekt. Vor allem der flinke Zlatoudis belebte den 05-Angriff. Yannick Broscheit fehlt erneut, weil er als Trainer eine Nachwuchsmannschaft betreut.

Nach dem 1:1 zum Auftakt gegen den TSV Lamme muss der TSV Landolfshausen/Seulingen beim SC Gitter antreten. Julian Muster ist wegen einer Bänderverletzung nicht dabei. „Wir wollen die positive Energie aus dem ersten Spiel fürs zweite nutzen“, hofft TSV-Trainer Florian Jünemann. In der vergangenen abgebrochenen Saison verlor „La/Seu“ 1:2 gegen Gitter, kassierte dabei wie in mehreren Partien ein schnelles Gegentor, was jetzt natürlich vermieden werden soll.

Im Blick haben die TSVer auch schon das Pokal-Nachholspiel am nächsten Dienstag in Bilshausen.

Der SC Hainberg ist am zweiten Spieltag wegen der 17er-Staffel spielfrei. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.