Fußball-Testpiele: Beide Trainer waren zufrieden

4:1 im ersten 05-Test, SVG 0:2 bei Turnern

Zweifacher Torschütze: Göttingens Robert Crespo (links) im Klammergriff von Breitenbergs Ramon Busch. Foto: Jelinek

Duderstadt/Braunschweig. Fußball-Oberligist Göttingen 05 kam im ersten Testspiel des Fußballjahres 2015 zu einem 4:1 (2:1)-Erfolg gegen Bezirksligist SV Breitenberg.

„Fürs erste Spiel war das okay“, meinte 05-Teammanager Jan Steiger. Yussuf Souleiman brachte die Göttinger schnell in Führung (3.), Timo Friedrichs glich für die Eichsfelder aus (11.). Mali-Nationalspieler Lamine Diop traf zum 2:1 (36.) für 05, ehe Robert Crespo auf 4:1 (60., 72.) erhöhte. „Wir haben kaum Chancen für Breitenberg zugelassen“, berichtete Steiger, in dessen Team fünf Neuzugänge zum Einsatz kamen. Paramarajah begann als linker Verteidiger, spielte später im Sturm. Ninbal Foukouh hatte ein solides Debüt im Abwehrzentrum neben Winnersbach. Zudem kamen Sanama (Kamerun), Hamoudi Souleiman (Bovenden) und Rückkehrer Julian Washausen zum Einsatz. Steiger: „Wir wurden defensiv zu wenig gefordert.“ Heute (19 Uhr) spielt 05 beim „Greitweg-Cup“ gegen Bezirksligist FC Grone.

Landesligist SVG Göttingen testete auf dem Kunstrasenplatz beim Regionalligisten FT Braunschweig und unterlag lediglich 0:2 (0:1). Das Ergebnis war für SVG-Trainer Knut Nolte aber nur zweitrangig. Sein Team beherrschte die um zwei Klassen höher spielenden Freien Turner in der zweiten Halbzeit, ohne sich jedoch zwingende Tormöglichkeiten erspielen zu können. - Tore: 1:0 Stucki (31.), 2:0 Krüger (90.). (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.