1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Erster Erfolg für Göttinger ASC-Frauen, Männer besiegen Westerstede

Erstellt:

Kommentare

Attacke unterm Korb: Der ASCer Anthony Okao (rechts) gegen Westerstedes Max Schell.
Attacke unterm Korb: Der ASCer Anthony Okao (rechts) gegen Westerstedes Max Schell. © A.T. da Silva/gsd

Endlich hat’s geklappt: Die Regionalliga-Basketballerinnen des ABC Göttingen haben den ersten Sieg eingefahren. Gegen Berlin-Zehlendorf gab es ein 60:55.

Göttingen – Die ASC-Männer bezwangen die Baskets TSG Westerstede knapp mit 88:82.

ASC-Männer - Westerstede 88:82 (40:39). Dieser Sieg ist nicht hoch genug einzuschätzen, fehlten Trainer Venelin Berov unter anderem die verletzten Stammspieler Nick Boakye und Philipp Sprung. So setzten die königsblauen vier Spieler, die einen Tag später auch für das Göttinger NBBL-Team im Einsatz waren, ein. Zudem war Center Nicolas Schultz nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, war dennoch mit 24 Punkten erfolgreichster Werfer. „Großartig, was unsere NBBL-Spieler geleistet haben“, gab es ein dickes Lob von Berov. Im dritten Viertel gelangen dem erst 17-jährigen Emil Bode drei Dreier in Folge. Zur Halbzeit war noch nichts entschieden, und auch nach dem dritten Viertel sah es noch nicht nach einem Sieg der ASCer beim Stande von 60:58 aus, weil vor allem die beiden Westersteder Guards, Fritz Hemschemeier und Niklas Schmolke, immer wieder Dreier einstreuten und je 22 Punkte erzielten. Letztlich waren es die beiden ASC-Center Schultz und Anthony Okao, die vor allem mit insgesamt 23 Rebounds beide Körbe beherrschten. Dabei gelang Okao ein Double-Double – 20 Punkte und 16 Rebounds.

Viertel-Ergebnisse: 23:28, 17:11 - 20:19, 28:24.

ASC: Schultz 24/3 Dreier, Okao 20/1 (16 Rebounds), Appold 15/1, Bode 9/3, Heidelberg 8/2, Hackel 8,Zelanto-Vorsovsky 4, Larsen, Jünemann.

ASC-Frauen - BG Berlin-Zehlendorf 60:55 (33:32). In einer überaus spannenden Partie gab erst das letzte Viertel den Ausschlag für den Sieg der Königsblauen. In diesem entschied die starke Defense, denn die Gastgeberinnen konnten die Gäste auf acht Punkte halten.

Viertel-Ergebnisse: 18:13, 15:19 - 13:14, 14:8.

ASC: Wegmann 18/1 Dreier, Vogt 12/4, Roschkowski 10/1, Volk 7, Weski 6, Winkler 4, Zollenkopf 2, Schüttler 1, Dahm, Marcos Morgado.  (wg/gsd)

Auch interessant

Kommentare