Jugend-Fußball

Europas größtes Juniorenturnier: Sparkasse & VGH-Cup abgesagt

Budenzauber in der Lokhalle vor vollen Rängen? Wie schon 2021 auch 2022 nur ein Wunschtraum.
+
Budenzauber in der Lokhalle vor vollen Rängen? Wie schon 2021 auch 2022 nur ein Wunschtraum.

Eine Überraschung ist das wirklich nicht mehr: Zum zweiten Mal in Folge fällt der in der Lokhalle geplante Sparkasse & VGH-Cup aus.

Göttingen – Der aktuelle Verlauf der Corona-Pandemie lässt es nach Ansicht der Veranstalter um die Turnierchefs Lutz Renneberg und Holger Jortzik von der FEST GmbH „trotz eines tragfähigen und sicheren Konzepts“ nicht zu, Europas größtes Hallenfußball-Turnier für Junioren auszutragen.

Damit verschiebt sich die 32. Auflage des beliebten Cups um ein zweites Jahr auf 2023 (5. bis 8. Januar). „Alternativlos“ nannte Renneberg am Montag die Absage.

Bitter ist die Absage auch deshalb, weil die Veranstalter bereits erhebliche finanzielle Vorleistungen getätigt hatten wie unter anderem die Anschaffung eines neuen Kunstrasens für die Lokhalle.

Die Einreise der internationalen Teilnehmer aus Großbritannien (FC Arsenal London, FC Fulham), Holland (AZ Alkmaar), Belgien (FC Brügge) und Österreich (Austria Wien) ist stark gefährdet, weil u.a. das Vereinigte Königreich die Reisebedingungen drastisch verschärft hat“, so die Veranstalter in einer Pressemitteilung. „Die Bemühungen für eine problemlose Ein- und Ausreise liefen bereits seit Mitte Oktober. Bis zuletzt ohne konkrete Zusage. Die hierfür geltenden Regelungen ändern sich fast täglich und eine verbindliche Entscheidung hierüber haben weder der Bund noch das Land oder das Gesundheitsamt von Stadt und Landkreis Göttingen treffen wollen. Zusätzliche Einschränkungen von landesweiten und städtischen Regelungen betreffen jetzt in erheblichem Umfang die Bereiche Zuschauerkapazität und Gastronomie, sodass sich die veranstaltende FEST GmbH außerstande sieht, Fans und Teilnehmern ein Turnier auf dem gewohnt hohen Niveau bieten zu können.“

Auch für die vielen ehrenamtlichen Helfer und die 16 Vereine aus der Region sei die Absage bitter. Ein Großteil der Turniervorbereitungen sei abgeschlossen gewesen. Auch die Tickets waren schon nahezu ausverkauft. Sie sollen auch für 2023 gelten.

„Wir kontaktieren die Kartenkäufer in den nächsten Tagen mit den Details zur Abwicklung der Kartenkäufe.“, so der Veranstalter. „Vor nicht mal zwei Wochen waren wir noch sehr optimistisch, dass sich die Situation verbessert und einer Austragung nichts im Wege steht. Wir haben bis zuletzt alle Optionen geprüft. Wir werden nun unmittelbar mit den Vorbereitungen für 2023 beginnen.“

.  Auch das Götitnger Hallenturnier der SVG Göttingen und FC Grone „zwischen den Jahren“ fällt aus. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.