Fußball-Bezirksliga 4

„Fall Bergdörfer/Rotenberg“: Entscheidung vertagt

Geht’s weiter oder nicht: Der SV Rotenberg (links Eduard Ulmann) hofft weiter auf die Meisterrunde. Archivfoto: A. T. da Silva
+
Geht’s weiter oder nicht: Der SV Rotenberg (links Eduard Ulmann) hofft weiter auf die Meisterrunde. Archivfoto: A. T. da Silva

Die Entscheidung im Fall der Fußball-Bezirksligisten SG Bergdörfer und SV Rotenberg lässt weiter auf sich warten.

„Aufgrund der Verzahnungen im DFB-Online-Spielbetrieb können daher am Wochenende keine Spiele in der Bezirksliga 4 stattfinden“, teilte Staffelleiter Klaus Henkel (Bad Lauterberg) mit. Es ist das zweite freie Wochenende für die Bezirksliga-Kicker in Folge.

„Am Mittwoch lief erst die Frist für die Stellungnahmen der Beteiligten ab“, sagte Menzel. Mit zwei Beisitzern wird er nun bis Mitte kommender Woche eine Entscheidung treffen.

Die SG Bergdörfer war durch eine Umwertung des letzten Spielergebnisses noch statt des SV Rotenberg in die Meisterrunde gerutscht. Die Bergdörfer legen Wert auf die Feststellung, dass nicht sie die Initiative ergriffen hätten.

Bergdörfer hatte 2:1 gegen Dostluk Osterode gewonnen. Die Harzer sollen nun einen Fehler bei den Wechseln in den vorgeschriebenen „Wechselfenstern“ begangen haben. Das Schiri-Gespann soll Osterode noch vor einem falschen Wechsel gewarnt haben. War es nun ein Wechsel- oder Schiedsrichter-Fehler?

Nach dem Schiri-Bericht musste der Spielausschuss die Partie mit 5:0 für Bergdörfer werten, das dadurch bei Punktgleichheit mit Rotenberg aufgrund des nur um einen einzigen Treffer besseren Torverhältnisses (20:10 gegenüber 20:11) noch in die Meisterrunde hochrutschte, während Rotenberg in die Abstiegsrunde runter musste. Dostluk hatte gegen die 0:5-Wertung Einspruch eingelegt. Wann der erste Spieltag nachgeholt wird, ist, so Henkel, noch offen – wohl erst 2022.

Unabhängig vom vorliegenden Fall halten fast alle Fußball-Beteiligten die „Wechselfenster“ für völlig deplatziert.  (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.