Handball-Verbandsliga: Umbruch im Eichsfeld

Fast alles neu beim TV Jahn Duderstadt

Ivan Stajic

Duderstadt. Im Frühjahr sorgte die Ankündigung von Team-Manager Ekki Loest, den TV Jahn Duderstadt aus der Handball-Oberliga zurückzuziehen, für Betroffenheit. An der Realität gibt’s inzwischen nichts mehr zu rütteln.

Die Eichsfelder versuchen ihr Handball-Glück ab dem 19. September (Start beim SV Altencelle) in der Verbandsliga. Beim TV Jahn ist fast alles neu! Neuer Team-Manager, neuer Berater, neuer Trainer, neue Spieler. Statt Ekki Loest, der am kommenden Montag nicht mehr als Leiter der Handball-Abteilung kandidiert, übernahm Michael Kienberger die Geschäfte – ein Ex-Jahnspieler, der in Mingerode zuhause ist und eine Firma in Dubai betreibt.

Kayser zieht sich zurück

„Für uns ist mit ihm ein Licht aufgegangen“, sagt Karl Kayser (70), seit mehr als 30 Jahren dem TV Jahn verbunden. Er hilft als Berater, will sich aber nun wieder zurückziehen.

Der Franzose Christian Caillat wurde von Ivan Stajic (35) als Trainer abgelöst. Der Serbe spielte früher in der Bundesliga für Berlin und Dormagen. Ein Weltenbummler, denn er war auch schon in Österreich, Griechenland, Ägypten, Norwegen, Schweden und der Schweiz. Bei Jahn ist Stajic Spielertrainer einer Mannschaft, in der noch sechs Spieler aus der vergangenen Serie stehen: Benny Artmann, Benny Möller, die Grolig-Brüder Niko und Valentin wie Alexander Kornrumpf und Max Loest.

Mit Timon Trojanski (im Tor neben Falko Behre) und Adam Frankowski kamen zwei Polen, Abraham („Abi“) Ankrah spielte früher in Rosdorf. Der namhafteste te Neuzugang ist jedoch Charles Eliasson (1,94 m). Der 20-Jährige ist der Sohn von Jahns Ex-Schweden Anders Eliasson, der zwischen 1994 und 1999 für die Eichsfelder in der 2. Bundesliga auflief und viele Sympathien genoss.

In der Verbandsliga trifft Jahn unter anderem auf Aufsteiger HSG Rhumetal (7. November) und die HSG Plesse-Hardenberg (21. November). Und die Aussichten der Eichsfelder? „Wir hoffen auf den Aufstieg“, sagt Jahn-Ikone Karl Kayser. (haz/gsd) 2 Fotos: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.