American Football: Göttinger 38:7-Sieg im Playoff-Halbfinale bei den Hamburg Black Swans

Generals im Endspiel um den Aufstieg

Hamburg. Ohne allzu große Probleme sind die Göttingen Generals wie im vergangenen Jahr ins Finale der Football-Oberliga eingezogen. Der 38:7 (32:0)-Sieg bei den Hamburg Black Swans (Erster der Nordgruppe) fiel dem Team von Trainer Matthias Schmücker auch ohne die fehlenden, schwergewichtigen Center Enrico Reinhardt und Daniel Groß nicht allzu schwer. Im Endspiel am 3. oder 4. Oktober, in dem es um den Aufstieg in die Regionalliga (3. Liga) geht, treffen die Göttinger nun auf den 1. FFC Braunschweig II, die Reservemannschaft vom deutschen GFL-Rekordmeister New Yorker Lions Braunschweig. Sie schlug die Hamburg Ravens mit 57:0. Das Finale wird in Braunschweig ausgetragen.

In Hamburg fanden die Generals gleich den nötigen Rhythmus und schickten die Offense der „Schwarzen Schwäne“ nach drei Versuchen wieder vom Feld. Zum ersten Touchdown brauchten die Göttinger danach nur wenige Spielzüge. Marc Klinkermann sorgte für die ersten sechs Punkte. Die Zwei-Punkte-Erhöhung („Two-point-conversion/TPC“) misslang, doch Klinkermann schaffte auch für den zweiten Touchdown zum 12:0. Finn Malinowski legte das 18:0 und eine TPC zum 20:0 nach. Andre Behrendt und Janis Ternedde erhöhten für die Generals bis zur Pause auf ein sicheres 32:0.

Nach einem punktelosen dritten Viertel erhöhte Göttingens Philipp Scholze nach einem 55-Yard-Lauf auf 38:0. Erst danach kam Hamburg noch zum 7:38. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.