American Football: Oberligist hat am Sonntag die Lübeck Seals zuu Gast

Generals hoffen auf 500 Fans

Mit dem Ball unterm Arm: Göttingens Mark Klinkermann (17) hat zuletzt immer konstant gepunktet. Foto: zje/gsd-nh

Göttingen. Beim vergangenen Heimspiel der Göttingen Generals gegen die Bremen Firebirds waren schon mehr als 400 Zuschauer im Maschpark, sorgten für eine coole Stimmung bei den Football-Cracks. Nun hoffen die Generäle, dass sie diese Zahl am Sonntag (15 Uhr) gegen die Lübeck Seals (Robben, Seehunde) noch übertreffen. 500 Fans beim Football im Maschpark – so viele hat es seit vielen Jahren nicht gegeben.

Die Lübecker spielten vergangene Saison noch in der Regionalliga, mussten dann aber wegen einer Niederlage am letzten Spieltag absteigen. „Die haben ein kleines, aber erfahrenes Team“, sagt Generals-Präsident Philip Arnold, der auf dem Feld für die Kicks zuständig ist. „Wir haben dagegen in dieser Saison viele Spieler, aber auch noch viele unerfahrene dabei.“

Zuhause hui mit zwei Siegen, auswärts pfui mit zwei Niederlagen – so sieht die derzeitige Bilanz der Generals aus. Da aber viele angeschlagene Spieler wieder genesen sind, kann das Team von Trainer Matthias Schmücker unter guten Voraussetzungen in die Partie gegen Lübeck gehen.

Wichtig für die Generals: Running back Lukas Helfrich ist wieder fit. Gegen Bremen hatte er ein Knie in den Rücken bekommen, was sehr schmerzhaft war. Und auch Martin („Curry“) Grimm ist nach Muskelverletzung im Oberschenkel wieder voll einsatzbereit. Mit Mark Klinkermann als drittem im Bunde sind die Göttinger auf der Running back-Position gut aufgestellt, meint Arnold.

Gegen Lübeck haben die Generals bisher viermal gespielt. 2007 gab es in der Oberliga einen Sieg und ein Unentschieden. 2012 setzte es in der Regionalliga-Saison allerdings zwei Niederlagen gegen die Seals. Wäre ja eigentlich wieder mal ein Heimsieg an der Reihe... (haz/gsd-nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.