Football: 6:27 gegen Spitzenreiter Ritterhude vor wieder 500 Zuschauern

Generals schlagen sich achtbar

Mit dem Ball unterm Arm: Göttingens Chris Lange (17) setzt zu einem Lauf Richtung Endzone der Badgers an. Ganz links Tobias Neumann (81), der den Touchdown für die Generals erzielte. Foto: zje/gsd

Göttingen. American Football ist in Göttingen weiter „in“! Beim Spiel gegen Tabellenführer Ritterhude Badgers waren wieder rund 500 Zuschauer im Maschpark und sahen die 6:27 (6:14)-Niederlage der Generals, die nun 6:10-Punkte in der Regionalliga Nord aufweisen. Ein achtbares Ergebnis gegen den Spitzenreiter?

„Was das Ergebnis anbelangt, ja – was die Leistung betrifft, nein“, meinte der verletzte Generals-Präsident und Kicker Philip Arnold. Den vielen wegen Urlaubs und Verletzungen fehlenden Spielern mussten die Göttinger letztlich Tribut zollen. Vor allem die Offense wirkte in manchen Situationen zu unerfahren. „Ritterhude war zu abgezockt, das fehlt uns eben“, meinte Arnold. „Wir haben unsere Offense nicht in Bewegung bekommen.“

Touchdown durch Neumann

Trotz der Niederlage gelang den Generals die Aktion des Tages. Kurz vor der Pause, als die Göttinger durch zwei Touchdowns plus Erhöhungs-Kick der Ritterhuder schon mit 0:14 zurücklagen, warf der wiedergenesene Marc Klinkermann den Ball in der eigenen Hälfte auf den schnellen Tobias Neumann. Der Wide Receiver legte den fünften Gang ein, tankte sich an der linken Außenlinie mit einem sagenhaften 90-Yards-Lauf (gut 80 Meter) durch und ließ sich auch von der Badgers-Defense nicht mehr einholen und zu Fall bringen. Unter dem Jubel der Fans brachte Neumann den Ball in die Ritterhuder Endzone – Touchdown Generals! Allein die „Two-Point-Conversion“ (gespielter Zwei-Punkte-Versuch statt Erhöhungs-Kick) blieb erfolglos.

Generals-Trainer Matthias Schmücker kritisierte sein Team dennoch heftig, bemängelte mentale Schwächen. Ähnlich auch Arnold: „Wir hätten Ritterhudes kleinen Kader kaputt spielen müssen.“ Zwei weitere Touchdowns der Gäste besiegelten das Generals-Schicksal. (haz-gsd/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.