Football-Regionalliga: Göttinger nach 14:6-Auswärtssieg jetzt mit ausgeglichenem Punktverhältnis

Generals stoppen Oldenburgs Ritter

Oldenburg. Erfolgreicher Auswärtsauftritt der Göttingen Generals in der Football-Regionalliga: Bei den Oldenburg Knights kam die Mannschaft von Trainer Matthias Schmücker zu einem 14:6 (8:0)-Erfolg. Damit feierten die Göttinger nicht nur ihren zweiten Auswärtserfolg, sondern glichen auch ihren Punktestand auf 6:6 aus, was Platz vier unter den sieben Teams bedeutet.

„Dabei standen die Vorzeichen eher schlecht“, meinte Philip Arnold, Präsident und Kicker der Generals. „Wir konnten nur mit einem kleinen Kader von 32 Spielern nach Oldenburg fahren. Im Oldenburger Regen hat das Team aber Gas gegeben und geliefert.“

Dafür war im ersten Viertel vor allem Arian von der Horst verantwortlich, der mit einem Lauf durch die Mitte den ersten Touchdown zum 6:0 erzielte und auch für die Zwei-Punkte-Erhöhung („Two-Point-Conversion“) sorgte statt mit einem Kick zu punkten.

Nach dem punktelosen zweiten Quarter bauten die Generals nach der Pause ihren Vorsprung auf 14:0 aus. Mit einem weiten Pass bediente Steven Woitschek Tobias Neumann zum zweiten Touchdown (14:0). Danach kamen die Oldenburger Ritter per eigenem Touchdown auf 6:14 heran.

„In der Offensive haben wir den Ball gut bewegt, in der Defensive haben wir Oldenburg das Leben schwer gemacht“, meinte Arnold. „Der Sieg war nicht glücklich, sondern hart erkämpft.“ Am kommenden Wochenende müssen die Generals zum starken Tabellenzweiten Elmshorn. (haz/gsd-nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.