1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Göttingen 05 gegen Eintracht Northeim: Das Duell der Talentschmieden

Erstellt:

Von: Helmut Anschütz

Kommentare

Mit Vorwärtsdrang: Göttingens Florian Reinke (am Ball). Links 05-Kapitän Jannis Wenzel.
Mit Vorwärtsdrang: Göttingens Florian Reinke (am Ball). Links 05-Kapitän Jannis Wenzel. © Jelinek, Hubert

Nächstes Südniedersachsen-Derby in der Fußball-Landesliga, und das mit zwei echten Traditionsvereinen: Göttingen 05 hat am Sonntag Eintracht Northeim zu Gast.

Göttingen – Vor langer Zeit waren sie die fußballerischen Aushängeschilder ihrer Städte: Göttingen 05 und Eintracht Northeim waren die Nummer eins. Aktuell in der Landesliga rangieren sie hinter der jeweiligen Konkurrenz: 05 ist Fünfter hinter der SVG, die jahrelang vor den Schwarz-gelben in der Oberliga spielte, zuletzt aber abstieg. Und Eintracht (Sechster) ist im Fußball-Kreis Northeim derzeit die Nummer zwei hinter Nörten (Dritter). Am Sonntag (erst um 15.30 Uhr!) treffen 05 und Eintracht nun im Maschpark aufeinander – das nächste der insgesamt 21 Derbys der sieben Südniedersachsen-Klubs in der Hinrunde.

Einen guten Namen gemacht haben sich beide Klubs zuletzt auch im Nachwuchs-Bereich. Eintracht-Trainer Weißenborn hält das Derby auch aus diesem Aspekt für interessant: Mit 05 und Eintracht treffen die beiden Klubs mit der besten Jugendarbeit in der Region aufeinander. 05 spielt mit seinen A- und B-Jugendteams in den Niedersachsenligen, die C-Junioren sogar in der Regionalliga Nord – zusammen mit der Northeimer C-Jugend.

Mit Vorwärtsdrang: Northeims Tristan Heine (links). Rechts Eintrachts Kapitän Marc-Jannik Grunert.
Mit Vorwärtsdrang: Northeims Tristan Heine (links). Rechts Eintrachts Kapitän Marc-Jannik Grunert. © Jelinek, Hubert

In den aktuellen Landesliga-Teams stehen etliche Spieler, die aus der jeweiligen A-Jugend hervorgegangen sind. Trainer Brinkwerth: „Da ist es einfacher, die zu nennen, die nicht aus unserer Jugend kamen.“ Beim Aufzählen der Spieler aus den eigenen Reihen kommt er schnell auf mehr als ein Dutzend.

Ins Derby geht 05 mit zuletzt drei Siegen und vier Spielen ohne Gegentor. Der letzte Gegentreffer ist 382 Minuten her, fiel beim 1:3 in Wolfenbüttel. Im Tor muss Brinkwerth allerdings umstellen: Fabian Sündram erlitt einen Arbeitsunfall, Tommy Henze kehrt zurück ins Tor. Scheidemann fehlt ebenso, Broscheit und Sieburg sind fraglich. Brinkwerth: „Die Northeim haben sich zuletzt super-gut entwickelt, spielen ein kompaktes System. Gegen Eintracht ist es immer schwer. “

Auch interessant

Kommentare