1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Göttingen 05 gegen Sparta: Das Duell der Trainer-Freunde

Erstellt:

Von: Helmut Anschütz

Kommentare

Allein vorm Torwart: Der 05er Linus Nolte (links) versucht, Lehndorfs Torwart Simon Kohl zu tunneln. Auf solche klaren Chancen hoffen die 05er am Freitag auch im Göttinger Stadtderby gegen Sparta.
Allein vorm Torwart: Der 05er Linus Nolte (links) versucht, Lehndorfs Torwart Simon Kohl zu tunneln. Auf solche klaren Chancen hoffen die 05er am Freitag auch im Göttinger Stadtderby gegen Sparta. © Hubert Jelinek/gsd

Göttingen 05 gegen Sparta - das Göttinger Derby in der Fußball-Landesliga am Freitagabend ist auch ein Treffen zweier Trainer Freunde. 05er Jelle Brinkwerth und Spartaner Enrico Weiß kennen sich seit fast 30 Jahren.

Göttingen – Nach einem Derby-freien vergangenen Wochenende geht es jetzt mit dem nächsten Stadtduell in der Fußball-Landesliga weiter: Die Partie zwischen Göttingen 05 und Aufsteiger Sparta wurde auf den Freitag (19 Uhr) im Maschpark auf Kunstrasen vorgezogen. Im Blickpunkt steht dabei auch das Trainer-Duell.

Der 05er Jozo Brinkwerth, den alle nur Jelle nennen, und Spartas Enrico Weiß kennen sich seit 1994. Daraus ist eine Freundschaft entstanden, die am Freitag, wie sollte es anders sein, für 90 Minuten ruht. „Das ist dann faire Feindschaft“, merkt Rico Weiß an, der einst mit Brinkwerth bei Sparta sogar zusammenspielte. Bei den Rot-Weißen vom Göttinger Greitweg begann denn auch Brinkwerths Trainerlaufbahn, nachdem er erst im Jugendbereich und dann bei den Herren als „Abteilungsleiter Fußball“ tätig war. „Ja, damals habe ich noch mit Enrico und Attila Kaplan zusammengespielt“, erinnert sich der aktuelle 05-Coach. Kaplan ist jetzt Co-Trainer bei den Spartanern, bildete einst mit Weiß und Yussuf Beyazit das legendäre „magische Dreieck“ bei Sparta.

Viele gemeinsame Erlebnisse verbinden Brinkwerth und Weiß, unter anderem ein „Sportstudio-Gespräch“, bei dem Brinkwerth im „Sparta-Keller“ bei einigen Kaltschalen ZDF-Moderatoren auf lustige Art nachmachte, wie Weiß verrät.

Brinkwerth bewegte Weiß seinerzeit auch dazu, mit dessen 37 Jahren nochmal zum Bovender SV zu wechseln. Die beiden Trainer kennen sich also in- und auswendig.

So weiß Brinkwerth auch um die starke Auswärtsbilanz des Aufsteigers mit drei Siegen und nur einer Niederlage. „So eine Auswärtsbilanz hätten wir auch gern“, lächelt Brinkwerth. „Aber von uns wird heute natürlich erwartet, dass wir gewinnen.“

„Wir müssen wieder in die Spur kommen“, hofft Weiß nach zuletzt zwei Niederlagen. „Wir wollen uns bei 05 gut verkaufen und am besten etwas mitnehmen.“ Bleibt abzuwarten, wer nach dem Derby zufriedener ist im Duell der Trainer-Freunde.

Landesligaspiele am Freitagabend

MTV Wolfenbüttel – SSV Nörten-Hardenberg
SSV Kästorf – TSG Bad Harzburg
Göttingen 05 – Sparta Göttingen
Eintracht Braunschweig II – SV Lengede
(Anstoß: jeweils 19 Uhr)

Auch interessant

Kommentare