Fußball-Landesliga

Göttingen 05 meldet sich mit Sieg zurück

Augen zu und durch: TSV-Spieler Yusuf Yazici (am Ball) mit Braunschweigs Leudy Franco im Kopfball-Duell.
+
Augen zu und durch: TSV-Spieler Yusuf Yazici (am Ball) mit Braunschweigs Leudy Franco im Kopfball-Duell.

Zweiter Auswärtssieg für Göttingen 05 in der Fußball-Landesliga: Nach dem 3:0 beim SC Hainberg siegten die Schwarz-Gelben mit 2:1 beim SV Grün-Weiß Calberlah.

Göttingen – Der TSV Landolfshausen/Seulingen ist auch nach dem dritten Spiel weiter sieglos, kassierte zuhause ein bitteres 0:3. Der SC Hainberg spielte 2:2 gegen Isenbüttel.

SV Calberlah - Göttingen 05 1:2 (0:1). Nach dem 0:4 gegen Lengede meldete sich 05 mit dem zweiten Auswärts-Dreier zurück – bezahlte den Sieg aber mit zwei Verletzten: Jonah Wenzel schied schon nach vier Minuten nach einem Schlag in den Rücken, so 05-Trainer Kevin Martin, aus. Sogar ein Rettungswagen wurde angefordert. Auch Noah Tacke machten heftige Leistenprobleme zu schaffen.

„In der ersten Halbzeit waren wir total überlegen“, so Martin. Nach einem durchgesteckten Pass von Florschütz traf Bent Friebe zur Gästeführung. Danach hatte 05 die Partie unter Kontrolle, kam aber nicht zu weiteren Chancen. „Fußballerisch haben wir nicht überzeugt“, gab der 05-Coach zu. In der 25. Minute reklamierte Calberlah einen Foulelfmeter. „Luca Bock hatte Kontakt“, räumte Martin ein. Aber der Schiri pfiff nicht. „Eigene Dummheit“ sei das 1:1 gewesen. 05 legte Calberlahs Merlin Plagge den Ball vor. Danach spielte 06 „vogelwild“, kam aber durch ein Abstaubertor von Rückkehrer Jannis Wenzel nach Freistoß von Florschütz und Torwart-Abpraller zum 2:1-Sieg. - Tore: 0:1 Friebe (12.), 1:1 Plagge (50.), 1:2 Jannis Wenzel (80.).

TSV Landolfshausen/Seulingen - TSC Vahdet Braunschweig 0:3 (0:1). „Wir haben verdient verloren“, so TSV-Coach Florian Jünemann. Man habe die Angriffe nicht zielstrebig genug zu Ende gespielt und war in der ersten Hälfte nicht effektiv genug. Nach der Pause hatte der TSV 20 starke Minuten und guten Zug zum TSC-Tor. Nach dem 0:2 war aber die Moral gebrochen, nachdem man dem Gegner den Ball vor die Füße gespielt habe. - Tore: 0:1 Ugrac (29.), 0:2 Ayaz (66.), 0:3 Demiri (90. + 4).

.  Am Mittwoch (18.30 Uhr) treffen 05 und La/Seu im Bezirkspokal aufeinander.

SC Hainberg - MTV Isenbüttel 2:2 (1:1). Die Gastgeber gingen stark ersatzgeschwächt in diese Partie. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hainberger Riesenchancen, in Führung zu gehen. Zwei berechtigte Foulelfmeter in der Schlussminute auf beiden Seiten besiegelten das Remis. - Tore: 1:0 Gundelach (29.), 1:1 Helms (45.), 1:2 Altmis (89./Foulelfmeter), 2:2 Fiedler (90.).  (haz-wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.