Football: 6:0 im Finale gegen Wernigerode

„Göttingen Bowl“ für Generals - drei Siege in der Vorrunde

Mit dem Ei unterm Arm: „General“ Martin „Curry“ Grimm (21) sorgte bei der „Göttingen Bowl“ für die Entscheidung. Foto: zje/nh 

Göttingen. Auf dem Rasen im Maschpark waren die Göttingen Generals in der vergangenen Freiluft-Saison schon nicht zu stoppen und feierten den Aufstieg und die Rückkehr in die Football-Regionaliga (3. Liga). Jetzt zeigten sie auch in der Halle ihre Überlegenheit und sicherten sich in der Sparkassen-Arena zum zweiten die „Göttingen Bowl“.

Bei der 18. Auflage ihres eigenen „Indoor“-Turniers bezwangen sie im Finale die Mountain Tigers (Bergtiger) aus Wernigerode mit 6:0. Und wer anders als Martin „Curry“ Grimm konnte dabei für die Entscheidung zugunsten der Mannschaft von Coach Matthias Schücker sorgen! Der Polizist aus Kassel legte im Endspiel den einzigen Touchdown gegen die starken Gäste aus dem Harz.

In der Vorrunde starteten die Generals mit einem klaren 22:0-Sieg gegen die Kassel Titans. Noch deutlicher wurde es in der zweiten Partie gegen die neuformierten Schweinfurt Gladiators, die mit 38:0 bezwungen wurden. In der dritten Partie der Göttinger ging es dann gegen die Mannschaft der Bundeswehr-Uni aus Hamburg, die Snipers der Helmut-Schmidt-Universität. Auch die Studenten vom Bund, die ihr eigenes Cheerleader-Team mitgebracht hatten, waren letztlich kein großes Problem für den Regionalliga-Aufsteiger, der mit 18:6 gewann.

Nach diesen drei Erfolgen setzte es jedoch auch eine Niederlage. Gegen Wernigerode unterlagen Grimm & Co. mit 8:12. Die Generals führten hier mit 8:6, ehe Center Enrico Reinhardt ein Fehler unterlief und der Football verlustig ging. Die Harzer nahmen ihn auf und platzierten ihn in der Generals-Endzone – Touchdown für die „Bergtiger“ aus Wernigerode zum 12:8-Endstand. So landeten die Ost-Harzer nach der Vorrunde auf dem ersten, die Generals auf dem zweiten Platz. Nach dem Finale war die Platzierung dann jedoch genau umgekehrt.

Im Jugendspiel kamen die Junior-Generals gegen Kassel zu einem 24:6-Sieg. (haz/gsd/nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.