Göttingen zum JBBL-Letzten nach Jena

Göttingen. In der Hauptrunde der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) haben die U 16-Junioren des BBT Göttingen nur Niederlagen kassiert. Doch zum Start der Playdowns gab es am vergangenen Wochenende beim 70:66 über die MBC Jungwölfe endlich den ersten Sieg. Ob dies die Wende zum Positiven oder doch nur ein kurzes Aufflackern war entscheidet sich am Sonntag (12.30 Uhr) in der Partie bei Science City Jena. „Die Jungs wissen, dass mit einem Sieg noch nichts getan ist“, betont Göttingens Trainer Dirk Altenbeck vor der Partie beim Schlusslicht der Vorrundengruppe Ost. Der BBT-Coach erwartet nach Jenas zurückliegender Pleite in Charlottenburg eine Trotzreaktion beim Gegner. „Wir müssen dort bedingungslos kämpfen.“ (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.