Tanzen

Göttinger Tanzsportteam startet mit Platz zwei

Zufrieden mit Platz zwei: Das Tanzsportteam musste sich beim ersten Bundesliga-Turnier der Standardformationen nur dem Braunschweiger TSC beugen.
+
Zufrieden mit Platz zwei: Das Tanzsportteam musste sich beim ersten Bundesliga-Turnier der Standardformationen nur dem Braunschweiger TSC beugen.

In der Rundsporthalle Ludwigsburg wurde am vergangenen Samstag vor Publikum das erste von fünf Turnieren der Bundesliga der Standardformationen ausgetragen. Sieger wurde der Braunschweiger TSC vor dem Tanzsportteam des ASC 46 Göttingen.

Ludwigsburg/Göttingen – Damit konnte sich die Göttinger Formation mit ihrem Cheftrainer Markus Zimmermann nicht für die erlittene Niederlage bei den Deutschen Meisterschaften im November letzten Jahres revanchieren. Den dritten Rang sicherte sich der Gastgeber, der 1. TC Ludwigsburg, der bei den deutschen Meisterschaften dem Viertplatzierten Rot-Gold Casino Nürnberg noch unterlegen waren.

Dennoch war die Göttinger Crew, die Titelverteidiger ist, zufrieden mit dem zweiten Rang. Sechs Mal zogen die Richter die Zwei, ein Mal die Drei. Braunschweig erhielt hingegen sieben Mal die Eins. Gleichwohl ging es nach Aussagen von Beobachtern sicherlich viel knapper zwischen diesen beiden Teams, die die Standardformations-Szene seit drei Jahren beherrschen, aus.

„Wir haben aus unseren Möglichkeiten das Beste herausgeholt. Gegenüber der Vorrunde, in der es noch die eine oder andre Unsauberkeit gab, haben wir uns in der Finalrunde enorm gesteigert“, berichtete Zimmermann. „Durch Corona entstand ja zwangsläufig eine gewisse Ablenkung. Die aber haben unsere Paare professionell weggesteckt.“

Göttingens Tanzpaare

Alexander Ploch/Susanne Schmid, Martin Davong/Caroline Schulze, Anton Shukow/Suzan Toptas, Maxim Jahn/Sannah Burkhardt, Bastian Kalusche/Anna-Lena Padberg, Lasse Schmidt/Maija Burkhardt, Tjark Buchwald/Michelle Barth, Richard Bischoff/Sarah Günther, Ersatz: Robert Bischoff.  (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.