1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Göttingerin Hannah Buch startet bei der Frauen-Tour de France

Erstellt:

Von: Walter Gleitze

Kommentare

Wer hätte es jemals für möglich gehalten, dass eine Göttingerin bei der Tour de France Femmes dabei ist? In diesem Jahr ist es erstmals der Fall.

Im Krügerpark am Sandweg: Hannah Buch von Tuspo Weende beim Training mit ihrem Vater Holger Buch auf der Radrennbahn im SVG-Stadion.
Im Krügerpark am Sandweg: Hannah Buch von Tuspo Weende beim Training mit ihrem Vater Holger Buch auf der Radrennbahn im SVG-Stadion. © Hubert Jelinek/gsd

Paris/Göttingen – Bevor die männlichen Radprofis ihre dreiwöchige Tour de France Sonntag in Paris beenden, geht es für Hannah Buch, die zu den sechs Profifahrerinnen des Schweizer Rennstalls Roland Cogeas-Edelweiß Squad gehört, auf die über die Avenue de Champs-Élysées führende Schleife, die zwölf Mal gefahren wird, über knapp 90 Kilometer auf die erste Etappe.

Ihre Familie begleitet die erst 19-Jährige, die damit die Zweitjüngste im aus 24 Rennställen bestehenden Feld der 144 Rennfahrerinnen ist – darunter insgesamt sieben Deutsche –, die vier Flach-etappen, zwei hügelige Etappen und zwei Bergetappen von insgesamt über 1000 Kilometern zu bewältigen haben. Die längste Etappe ist die fünfte, bei der die Fahrerinnen 175 Kilometer vor sich haben.

Hannah Buch ist gut drauf. „Seit Februar hat sie sicherlich schon reichlich Kilometer hinter sich gebracht“, schätzt ihr Vater Holger. Um die 20 Stunden pro Woche trainiert die 1,72 Meter große Hannah Buch unter anderem auf dem Oval des Stadions am Krügerpark am Sandweg. Sie studiert neben ihrer Profikarriere Betriebswirtschaftslehre an der Uni Göttingen und wird wohl bereits im kommenden Jahr schon ihre Bachelor-Arbeit angehen. „Hannah freut sich riesig, diese Tour, die wohl der Höhepunkt einer jeden Rennfahrerin sein dürfte, mitfahren zu können“, ist Holger Buch auch schon ein wenig stolz auf seine Tochter. Als sehr ehrgeizig und fleißig schätzt Vater Buch eben auch seine Tochter ein, die nunmehr ins zweite Profijahr eingestiegen ist.

Am 3. Juli diesen Jahres fuhr sie die „National Championships Germany WU 23“ in Elxleben, einer Gemeinde in Thüringen, die über 71,4 Kilometer führte. Hannah Buch wurde gute Vierte, 8:45 Minuten hinter der Siegerin Ricarda Bauernfeind kam sie ins Ziel.

An elf Tagesrennen und zwei Rundrennen nahm sie in diesem Jahr schon teil, darunter auch die „Lotto Thüringen Ladies Tour“ über sechs Etappen und belegte unter den 85 Fahrerinnen den 69. Platz. Insgesamt kommt sie auf bisher knapp 3400 gefahrene Rennkilometer in diesem Jahr.

Ihr Ziel bei der morgen beginnenden Tour de France Femmes ist, alle Etappen im Zeitlimit bewältigen zu können. Die Zielankunft ist in den Vogesen auf dem legendären Planche des Belles Filles in einer Höhe von 1015 Metern.  (Walter Gleitze/gsd)

Tour de Suisse - Women 2021: Hannah Buch (rechts) mit ihren Mitfahrerinnen des Schweizer Rennstalls Cogeas - Mettler Pro Cycling Team.
Tour de Suisse - Women 2021: Hannah Buch (rechts) mit ihren Mitfahrerinnen des Schweizer Rennstalls Cogeas - Mettler Pro Cycling Team. ©  imago images/frontalvision.com

Auch interessant

Kommentare