Freizeitsport

Great Barrier Run in Göttingen: Endlich geht es wieder durch den Matsch

Einige Sportler versuchen, eine große, hohe Rampe hinaufzukommen. Teamwork ist gefragt.
+
Ohne Teamwork geht es nicht: Auch in diesem Jahr warten wieder herausfordernde Hindernisse auf alle Teilnehmer.

Die Sportlerinnen und Sportler in ganz Südniedersachsen fiebern dem 18. September entgegen, denn nach einem Jahr Pause ist es wieder soweit: Der Great Barrier Run geht wieder an den Start.

Göttingen – „Es ist eine lange Zeit ohne Hindernisse und Matsch gewesen, die hinter uns liegt, aber jetzt geht es endlich wieder los“, freut sich Mitorganisator Nicolas Karasch auf den Start des Great Barrier Run. „Umso mehr freuen wir uns, dass dieses Jahr die Eröffnung durch den Oberbürgermeister Rolf Georg Köhler vorgenommen wird“, so Karasch weiter.

Über alte Autoreifen, Container und Paletten: Eines der Hindernisse beim Great Barrier Run auf dem Uni-Sportgelände Göttingen.

Und nicht nur die Vorfreude im Organisationsteam ist riesig, auch die zirka 2500 Aktiven freuen sich auf die 23 Hindernisse der sechsten Ausgabe des Great Barrier Run: So gehen über 350 Kinder mit Ihren Eltern bei der Sparkassen Kids Trophy, über 200 Schülerinnen und Schüler bei der BKK Technoform Kids Trophy sowie über 100 Firmen an der Sonderwertung SJS Rechtsanwälte Company Trophy an den Start.

Für besonders Hartgesottene geht es über 12 km sogar zwei Mal auf den Rundkurs, und dabei müssen sie somit 46 Hindernisse überwinden.

Das Gelände ist in diesem Jahr eine Blase: Die Zugänge zum Eventgelände.

„Die Hindernisse werden den Teilnehmenden wieder alles abverlangen, so haben wir wieder neue Hindernisse wie „Mud and Down“ auf dem Parcours verteilt und bestehende Hindernisse modifiziert“, erklärt Projektleiter Lukas Dannenberg die Neuerungen der Strecke.

Und auch neben der Strecke wird wieder Einiges geboten: Es wird zwei Kinderhüpfburgen in der Aldi Nord Kids-Area geben, und durch den Haupt- und Namenssponsor CUBE Store Göttingen wird ein Rad im Wert von über 1000 Euro verlost. Die bekannten DJs Elence und Prala heizen gemeinsam mit dem Moderatorenteam Jan Fragel und Nils Leunig ein. Und auch kulinarisch wird Einiges auf der beliebten Foodtruck- Meile geboten.

Mit der Typisierungsaktion der Abteilung Transfusionsmedizin der Universitätsmedizin Göttingens wird es dieses Jahr noch eine besondere Aktion geben, sodass sich Interessierte direkt vorregistrieren lassen können.

„Es ist immer unser Ziel, dass der Great Barrier Run ein Familiensportfest für ganz Südniedersachsen ist, mit dem wir auch soziale Verantwortung übernehmen. Mit dem diesjährigen Great Barrier Run haben wir wieder ein Programm auf die Beine gestellt, welches sich sehen lassen kann“, freut sich Lukas Dannenberg auf das Rahmenprogramm des Great Barrier Run. Die Durchführung des Great Barrier Run in Coronazeiten ist nur mit einer speziellen Organisation und Hygienekonzept möglich.

Corona-Regeln

Die wichtigste Regel vorweg: Teamplay!

1. Zutritt zum Gelände per 3-G-CheckIn: Haltet euer Handy/ eure Bescheinigung bereit: Geimpft, genesen oder getestet (PCR oder Schnelltest einer offiziellen Teststation).

2. Checkt euch per Luca-App ein.

3. Tragt euer CheckIn-Band immer sichtbar am Handgelenk.

4. Maskenpflicht gilt nur auf allen Wegen und an Engstellen, an denen ihr keinen Abstand einhalten könnt.

5. Keine Maskenpflicht auf der Strecke und beim Essen und Trinken in den Sitzbereichen.

6. Ganz wichtig: Wenn ihr das Gelände verlasst, checkt euch bitte per Luca-App wieder aus.

ABLAUFPLAN

8.50 Uhr: Eröffnung des Great Barrier Run durch Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler 9.00 Uhr: Start der Sparkassen Göttingen Kids Trophy

10 Uhr: Öffnung der Foodtruck Meile

10.10 Uhr: Start der BKK Technoform Schools Trophy

10.35 Uhr: Start 12 km

11.30 Uhr: Start 6 km

19 Uhr: Veranstaltungsende

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.