Sparta Göttingen mit Niederlage

FC Grone siegt 5:1-Sieg beim Greitweg-Cup gegen Göttingen 05

+
Schuss landet am Pfosten: Grones Justin Taubert (rechts) hat den 05er Jeff Laury Pierre überlaufen, verfehlt aber das Tor.

Göttingen. Das zweite Spiel beim Greitweg Cup gewann der Landesligist FC Grone deutlich mit 5:1 (1:1) gegen den Bezirksligisten Göttingen 05, der nur mit elf Akteuren aufgelaufen war. Dabei konnten die 05er noch froh sein, denn Grones Stürmer Justin Taubert traf ein Mal den Innenpfosten (18. Minute) und zweimal den Querbalken (35. und 48.).

„Mit diesem Test bin ich sehr zufrieden“, meinte Grones Trainer Jozo Brinkwerth, der sich über gutes Kombinationsspiel und schön herausgespielte Tore freuen konnte. Bereits nach 47 Sekunden landete das Leder im 05-Gehäuse nach einem langen Pass von Marvin Gorny auf Kevin Degenhardt, der Göttingens Keeper Oliver Esser ausspielte und zum 1:0 einschob. Nach dem Ausgleich von Mladen Drazic hatte 05 die Chance zum 2:1, doch den Ball per Foulelfmeter, der keiner war, setzte Mehdi Mohebieh links am Tor vorbei.

Asllani zweimal erfolgreich

Beim 2:1 durch Louis Borghardt acht Minuten nach Wiederanpfiff sah Esser ganz schlecht aus, als er den Distanzschuss über die Hände rutschen ließ. Das 3:1 erzielte Kevin Henkies per Kopf nach einem Eckball. Der eingewechselte Isa Asllani machte mit zwei Treffern den hochverdienten Groner Sieg perfekt. -- Tore: 1:0 Degenhardt (1.), 1:1 Drazic (6.), 2:1 Borghardt (53.), 3:1 Henkies (67.), 4:1 Asllani (70.), 5:1 Asllani (89.).

Niederlage für Sparta Göttignen

In einem Testspiel gegen den hessischen Verbandsligisten CSC 03 Kassel setzte es für den Bezirksligisten Sparta Göttingen eine 1:5 (0:3)-Niederlage. Durch ein Eigentor von Alexander Reinhardt gingen die Nordhessen mit 1:0 nach 19 Minuten in Führung. Diese bauten die Gäste bis zur Pause auf 3:0 aus. In der 65. Minute gelang den Spartanern durch Romano Weiß immerhin der Ehrentreffer zum 1:4. „Man hat deutlich gesehen, dass Kassel sich wohl schon länger vorbereitet hat“, meinte Sparta-Betreuer Arno Plumbohm, dessen Team seine Einschussmöglichkeiten nicht konsequent nutzte. Cleverer stellte sich da der CSC 03 an und zeigte sich sehr effektiv vor dem gegnerischen Tor.

Das Testspiel des Oberligisten SVG Göttingen gegen den Landesligisten TSV Kästorf fiel den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.