Fußball-Oberliga: Mittwoch letztes Heimspiel

Heim-Abschied von 05 gegen Spelle

Göttingen. „Time to say good-bye!“ Mit dem Nachholspiel gegen den SC Spelle-Venhaus verabschiedet sich Göttingen 05 als Schlusslicht der Fußball-Oberliga von seinem heimischen Publikum. Das ist in den vergangenen Heimspielen angesichts des lange feststehenden Abstiegs in die Landesliga immer spärlicher gekommen – selbst die sonst unerschütterlichen Fans der Schwarz-Gelben, die die Mannschaft sonst immer mit Dauergesängen angefeuert haben, sind zuletzt den Heimauftritten ferngeblieben. Auch Präsident Jens Handkammer fehlte zuletzt: Nach eine heftigen Grippe plagen ihn nun Kniebeschwerden aus seiner Handballzeit.

Ob es einen zumindest halbwegs versöhnlichen Heimabschied für die Mannschaft von Trainer Martin Wagenknecht geben wird, bleibt abzuwarten. Nach dem kurzen Zwischen-Hoch mit dem Sieg gegen Uelzen und dem Remis in Wunstorf setzte es trotz eines passablen Spiels gegen den SSV Jeddeloh ein 1:3.

Für Torwart Clemens Zöllner dürfte die Serie indes wohl schon beendet sein. Trotz gleich dreier Verletzungen (Hüfte, Knie, gebrochener Daumen) stellte sich der frühere Spartaner in den Dienst seiner Mannschaft und hielt gegen Jeddeloh noch 45 Minuten durch.

Nach dem letzten Heimspiel muss 05 noch zweimal reisen. Nach dem Match bei Mitabsteiger Rotenburger SV schließen die Schwarz-Gelben die Serie mit der Partie beim VfV Hildesheim, das noch an der Aufstiegsrelegation teilnimmt, ab. (haz/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.