Handball: Rosdorf 25:14 im Test gegen Geismar / Jahn Duderstadt verpflichtet Kljak

HG-Abwehr nach der Pause stark

Traf viermal gegen Geismar: Rosdorfs Mathis Ruck (links) gegen Spanbecks Luca Lange (21) und Janek Junghans (5). 
+
Traf viermal gegen Geismar: Rosdorfs Mathis Ruck (links) gegen Spanbecks Luca Lange (21) und Janek Junghans (5). 

Göttingen. Weitere Testspiele standen und stehen für die Handball-Klubs aus der Region auf dem Programm. Die Oberliga-Männer der HG Rosdorf-Grone gewannen am Mittwochabend mit 25:14 gegen den Landesligisten MTV Geismar.

„Ein ordentlicher Gegner, der uns das Leben in der ersten Halbzeit schwer gemacht hat“, bilanzierte HG-Trainer Lennart Pietsch. „Wir brauchten 15 Minuten, um ins Spiel zu kommen.“ Dann setzte sich die HG von 8:7 auf 15:10 zur Halbzeit ab. In der zweiten gestattete Rosdorf dem MTV nur noch vier weitere Tore, davon zwei erst in den letzten Minuten. „In der zweiten Hälfte stand unsere Deckung überragend“, lobte Pietsch. „Eine deutliche Steigerung gegenüber den ersten Tests. Wir haben nur zu viele freie Einwurfchancen liegen gelassen“, so Pietsch. Die neuen jungen Spieler erhielten erneut viel Spielzeit. Erfolgreichste Torschützen waren Sievers (5) sowie Ruck und Quanz (je 4). Am Wochenende gibt Pietsch zwei Tage frei.

Der TV Jahn Duderstadt hat dagegen ein volles Programm mit drei Tests und Trainingslager in Teistungen. Los geht’s Freitag (18.30 Uhr, BBS-Halle) gegen die MT Melsungen II, am Samstag (18 Uhr) bei Drittliga-Aufsteiger Northeim und am Sonntag (17 Uhr, BBS-Halle) wieder zuhause gegen Gensungen.

Bestätigt hat Trainer Artur Mikolajczyk, dass Ivan Kljak verpflichtet wurde. Der Kroate wurde eine Woche lang getestet und für gut befunden. Der neue Ungar David Denes hat seine Knieverletzung überwunden, soll wieder eingesetzt werden. Sein Landsmann Laszlo Ujvari hat noch Rippenprobleme, Einsatz fraglich. Justin Brand plagen Fersenschmerzen.

Die Frauen der HG Rosdorf-Grone spielen am kommenden Mittwoch bei der HSG Wesertal und am 26. August auf den Zietenterrassen gegen Dransfeld, ehe am 27. das HVN-Pokalturnier in Northeim bevorsteht. Am 31. August kommt Hessen-Oberligist SG Kirchhof II zum „Rückspiel“. Das „Hinspiel“ hatte Rosdorf 26:25 gewonnen. Für die neue Saison hat der neue Trainer Tjark Kleinhans (zuletzt Nikolausberg/Regionsoberliga Männer) 14 Spielerinnen im Kader.

Die Frauen der HSG Göttingen nehmen am Samstag am Paul-Otto-Turnier des MTV Geismar teil. Die Gegner stehen aber noch nicht fest. Am kommenden Mittwoch tritt das Team von Coach Uwe Viebrans in der BBS II-Halle (Godehardstraße) gegen den MTV Geismar an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.