HVN-Pokal: HG-Frauen und HSG auswärts

Göttingen. Mit Auswärts-Auftritten im HVN-Pokal starten die Göttinger Handballerinnen in die neue Pflichtspielsaison. In der ersten Runde des HVN-Pokals tritt die Rosdorferinnen unter der Regie des neuen Trainers Tjark Kleinhans am Sonntag beim Turnier in Northeim an. Die Frauen der HSG Göttingen haben dagegen am Samstag um 19 Uhr nur ein Einzelspiel bei der HSG Rhumetal in Katlenburg.

Sowohl für Rosdorf als für die HG sind die Pokalspiele noch einmal eine gute Gelegenheit, für den Punktspielstart eine Woche später unter Wettkampfbedingungen zu testen. So sieht es auch HSG-Trainer Uwe Viebrans, dessen Team schon beim Geismarer Paul-Otto-Turnier gegen Rhumetal gewann.

Die Rosdorferinnen spielen in Northeim zuerst gegen Landesligist SC Dransfeld (12.50 Uhr), im Anschluss gegen den MTV Geismar (13.40 Uhr, ebenfalls Landesliga) und zum Abschluss gegen den in der Oberliga spielenden Gastgeber Northeimer HC (16.10 Uhr). Die zweite Pokalrunde wird am 14./15. Oktober ausgetragen. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.