1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

JFV 37: Göttingens neue Fußball-Veilchen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die A-Jugend der Spielgemeinschaft JFV 37 im Test gegen TV Eiche Horn Bremen: Göttingens Daniel Laurin Petzke (in lila) stürmt mit Ball nach vorn.
Die A-Jugend der Spielgemeinschaft JFV 37 im Test gegen TV Eiche Horn Bremen: Göttingens Daniel Laurin Petzke (in lila) stürmt mit Ball nach vorn. © Hubert Jelinek/gsd

Die allermeisten Göttinger Sportinteressierten kennen Basketball-Bundesligist BG Göttingen mit dem Synonym „die Veilchen“.

Göttingen – Jetzt taucht in der Sportszene der Unistadt ein zweiter Klub mit lilanem Dress auf: Die Jugendspielgemeinschaft 37 Göttingen, kurz JFV 37. Als Vereinsfarbe hat sich der Zusammenschluss aus den Vereinen SVG Göttingen, SC Hainberg und RSV Göttingen 05 nun eben auch Lila als Dress ausgesucht.

„Rot, gelb, weiß, blau – ging alles nicht“, erklärt David Baiè, der in Witzenhausen als Rechtsanwalt und Notar tätige erste Vorsitzende des JFV 37, der gleichzeitig auch zweiter Vorsitzender des RSV 05 ist. In dem neuen Klub haben sich die A-, B- und C-Jugend der beteiligten Klubs zusammengeschlossen.

Am vergangenen Samstag stellten sich die JFV-Teams in drei Freundschaftsspielen gegen drei Mannschaften des TV Eiche Horn Bremen vor. Die A-Jugend besiegte ihre Altersgenossen deutlich mit 9:2. Die B-Junioren gewannen gegen die Bremer mit 4:2. Die C-Junioren hingegen mussten sich mit 2:5 geschlagen geben.

Beobachter meinen, der JFV 37 sei jetzt die Antwort auf die gute, aber von vielen auch kritisch gesehene Jugendarbeit von Stadtnachbar Göttingen 05.  (haz/gsd-nh)

Auch interessant

Kommentare