1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

JSG Markoldendorf/Elfas beim Rewe Junior Cup: Debütant in der Außenseiterrolle

Erstellt:

Von: Andreas Arens

Kommentare

Die Premieren-Kicker der JSG Markoldendorf/Elfas. Die Spielgemeinschaft tritt in diesem Jahr zum ersten Mal beim Lokhallen-Turnier in Göttingen an.
Die Premieren-Kicker der JSG Markoldendorf/Elfas. Die Spielgemeinschaft tritt in diesem Jahr zum ersten Mal beim Lokhallen-Turnier in Göttingen an. © Veranstalter/nh

Das Turnier für U 19-Fußballer um den Rewe-Juniorcup in der Göttinger Lokhalle ist das größte Hallenturnier Europas. Wie immer stellen wir alle Teams aus dem Verbreitungsgebiet der HNA vor.

Markoldendorf – Nach der verpassten Premiere im Vorjahr, als der Rewe Junior-Cup der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, freut sich die JSG Markoldendorf/Elfas ganz besonders auf seine überhaupt erste Teilnahme 2023. In der Gruppenphase wartet auf die U 19-Fußballer auch noch ein echtes Derby gegen Eintracht Northeim.

„Wir freuen uns riesig auf das Turnier. Das einzigartige Flair der Göttinger Lokhalle mit der großen Zuschauerkulisse sind neben den Profiteams eine große Motivation“, sagt JSG Trainer Michael Keunecke. Eine konkrete Zielsetzung hat der selbst ernannte Underdog gleichwohl nicht. Die Spielgemeinschaft der Vereine MTV Markoldendorf, TSV Lüthorst, Vardeilser SV, SV Amelsen und Hunnesrücker SV will sich bei ihrer Lokhallen-Premiere aber von der allerbesten Seite zeigen.

„Wir wollen uns als frech und mutig aufspielender Turnierneuling präsentieren. Wohlwissend, dass wir in der Gruppe der absolute Außenseiter sind. Die ersten drei Gruppenplätze werden die Profiteams von Austria, Union und Mainz 05 unter sich ausmachen. Dahinter ist sicher der FC Eintracht Northeim der Favorit auf den begehrten Platz vier“, schätzt Keunecke die Gruppen-Situation ein.

Nach der Enttäuschung über die Absage im Januar 2022 bereitet sich das Team um Kapitän Colin Traupe intensiv auf das Highlight im kommenden Januar vor. Im Soccercenter Bolzano in Höxter steht sogar ein kleines Trainingslager auf dem Vorbereitungsplan. Zudem misst sich die JSG dort mit Teams aus dem Kreis Holzminden in einem Mini-Turnier.

In der laufenden Kreisligasaison belegt Markoldendorf/Elfas derzeit den vierten Platz. Mit einem Spiel weniger als Spitzenreiter Nörten will die JSG die Tabellensituation in der Rückserie aber verbessern. (Andreas Arens)

Auch interessant

Kommentare