Julius-Hirsch-Preis für die 05-Fans

Preisübergabe des 10. Julius-Hirsch-Preis: Die Supporters Crew 05 aus Goettingen erhälkt den Preis aus den Händen von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Thomas Hitzlsperger. Foto: Hübner

Leipzig. Großer Tag für die Fans von Fußball-Oberligist Göttingen 05. Vor dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am Sonntagabend in Leipzig gegen Georgien bekam die „Supporters Crew“ des auf einem Abstiegsplatz in der Landesliga stehenden Klubs den Julius-Hirsch-Preis überreicht.

Der Preis wird in Anerkennung von außerordentlichem Engagement für Freiheit, Toleranz und Menschlichkeit verliehen. Er erinnert an den ehemaligen deutschen Nationalspieler jüdischen Glaubens Ludwig Hirsch. Er wurde von den Nationalsozialisten in Auschwitz ermordet.

Die Laudatio bei der Verleihung hielt der frühere deutsche Nationalspieler Thomas Hitzlsperger, der Ehrenpreisträger der verliehenen Auszeichnung ist. Die Festansprache bei der Preisverleihung in Leipzig hielt Bundesinnenminister Thomas de Maizière. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach gehörte unter anderem zu den vielen Ehrengästen.

Der Julius-Hirsch-Preis ist die bedeutendste Auszeichnung des DFB im Bereich Anti-Diskriminierungsarbeit. Vor allem wird die Arbeit von Fan-Projekten, Initiativen, Vereinen gegen Antisemitismus anerkannt.

Die „Supporters Crew“ ist schon etwas stolz darauf, dass der DFB das langjährige Engagement für ein diskriminierungsfreies Stadion und demokratische Bildungsarbeit in Göttingen durch diesen Preis würdigt. Sie sehen den Preis aber nur als Zwischenschritt und bgreifen ihn als Ansporn mit allen Kooperationspartnern, in der Arbeit für eine humanere Zivilgesellschaft nicht nachzulassen. (gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.