1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

2:2 - LaSeu stoppt Siegesserie von Göttingen 05

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helmut Anschütz

Kommentare

Der 05er Linus Nolte (in Gelb) erwischt den Ball mit dem Kopf vor LaSeu's Marian Becker. Heiße Kopfball-Szene im Landesliga-Spiel zwischen dem TSV Landolfshausen/Seulingen und Göttingen 05.
Der 05er Linus Nolte (in Gelb) erwischt den Ball mit dem Kopf vor LaSeu"s Marian Becker. Heiße Kopfball-Szene im Landesliga-Spiel zwischen dem TSV Landolfshausen/Seulingen und Göttingen 05. © Hubert Jelinek/gsd

Im Fußball-Landesligaderby haben sich der TSV Landolfshausen/Seulingen und Göttingen 05 am Freitagabend schiedlich-friedlich 2:2 (1:2)-Unentschieden getrennt.

Landolfshausen – Für LaSeu ein wichtiger Punkt im Kampf gegen den Abstieg, während die 05er ihre große Serie mit nun neun ungeschlagenen Spielen in Folge wahren konnten – ihre Serie von sechs Siegen hintereinander aber nun gestoppt wurde.

Fast pünktlich mit dem Anpfiff setzte der Nieselregen ein, machte den teils von Sandlöchern übersäten Rasen rutschig. Bis die Partie auf Touren kam, dauerte es eine Weile. Die erste Chance hatte 05-Torjäger Jannis Wenzel nach 20 Minuten. 180 Sekunden später die Führung für LaSeu fast wie aus dem Nichts. Mit der ersten Tor-Aktion erzielte Steven Celik das 1:0 nach einem Missverständnis in der Innenverteidigung der 05er.

Nach 32 Minuten gelang 05 der Ausgleich. Flanke von Bredow von links, vorm TSV-Tor stand Broscheit genau richtig und köpfte ein. In der Folge ein klares Chancen-Plus bei den Gästen durch Florschütz, Broscheit und einen Linksschuss von Nolte. Gut 60 Sekunden vor der Halbzeit noch die erneute Führung für das Team von Trainer Jozo „Jelle“ Brinkwerth: Wenzel mit links flach in die rechte Ecke - 1:2! Muster hatte für LaSeu noch zwei Gelegenheiten, aber noch 45 Minuten blieb es bei der Göttinger Führung.

Nach dem Wechsel hatte erneut Muster die Möglichkeit zum 2:2, doch 05-Keeper Sündram war zur Stelle. 05 hatte zunächst wieder mehr vom Spiel, ließ aber weitere Chancen durch Broscheit, Reinke und Nolte liegen.

Was danach passierte? Klar, sowas rächt sich. Hebun Kaplan ging links auf dem durch einen heftigen Regenschauer in der Halbzeit noch nasseren Rasen durch und vorm 05-Kasten drückte erneut Celik die Kugel im zweiten Anlauf über die Linie zum 2:2 (64.). Danach kam der TSV auf, gestaltete das Match ausgeglichen. Alle Bemühungen beiderseits zum Sieg blieben danach erfolglos. Die mit einem Doppeldecker angereisten 05-Fans feiern das Remis mit Pyros, doch auch LaSeu ist mit dem Punkt zufrieden.

Tore: 1:0 Celik (23.), 1:1 Broscheit (32.), 1:2 Wenzel (44.), 2:2 Celik (64.).  (Helmut Anschütz/gsd)

Auch interessant

Kommentare