Handball-Oberliga Männer: Heimspiel für Jahn

Lehrte überholen

Heimvorteil nutzen: Duderstadts Finn Kreitz (am Ball) setzt sich gegen Himmelsthürs Kevin Busche durch. Foto: Jelinek/gsd

Duderstadt. Der TV Jahn Duderstadt will seine gute Serie der letzten Spiele in der Handball-Oberliga mit einem Sieg gegen den mit einem Punkt besser dastehenden Tabellennachbarn Lehrter SV fortsetzen (Sa., 18 Uhr/Sporthalle auf der Klappe).

Zwei wichtige Spieler fallen indes bei den Eichsfeldern aus. Mark Tetzlaff, der schon beim 30:23-Sieg vor einer Woche gegen das Schlusslicht Himmelsthür passen musste, wird aufgrund einer Fingerverletzung auch gegen Lehrte nicht spielen können. Bei Linksaußen Jan-Philipp Nass wird eine Innenbandverletzung im Knie vermutet. Aufschluss darüber soll aber eine MRT-Untersuchung ergeben. „Wichtig für uns wird sein, wie wir diese beiden Ausfälle kompensieren können“, sagt Jahn-Teammanager Ekkehard Loest.

Obere Tabellenhälfte im Blick

Optimistisch blicken die Duderstädter diesem Spiel entgegen, haben sie doch in den vergangenen Heimpartien ihre Heimstärke erst wieder unter Beweis gestellt. Allerdings haben die Lehrter derzeit auch einen guten Lauf, so dass von einer spannenden Partie auszugehen ist. „Wir wollen naturgemäß gewinnen, um so auch an Lehrte in der Tabelle vorbeizuziehen“, sagt Loest. Zudem können sich die Jahner auch in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

Das Spiel zwischen dem VfL Hameln und der HG Rosdorf-Grone wurde auf den 25. April verlegt. (wg/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.