Fußball: Weende rutscht durch Braunschweigs Ausschluss in den Abstiegskampf

SCW ist der Leidtragende

Göttingens Stadt-Duo kämpft gemeinsam gegen den Abstieg aus der Landesliga: Weendes Manuel Diehn (in weiß) gegen die 05er Jannis Hesse (links) und Alexander Ludwig. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Jetzt ist amtlich: Nachdem der FC Braunschweig Süd in der Fußball-Landesliga dreimal nicht angetreten ist, wurde das Team, das vergangene Saison einer der schärfsten Konkurrenten der SVG Göttingen war, aus der Wertung genommen. Alle Spiele wurden annulliert – sehr zum Leidwesen des SCW Göttingen. „Wir sind die Leidtragenden des Braunschweiger Ausschlusses“, ärgert sich Trainer Marc Zimmermann.

Die Weender hatten vor kurzem mit 7:0 gegen den FC Süd gewonnen, der dabei schon nur mit seiner zweiten Mannschaft aus der 1. Kreisklasse angereist war. Durch die Herausrechnung der Braunschweig-Punkte hat der SCW jetzt nur noch 18 Zähler auf seinem Konto – siehe die begradigte, neue Tabelle. Damit rutschen die Weender (jetzt Elfter punktgleich mit dem auf dem letzten Nichtabstiegsplatz rangierenden SC Gitter) wieder in den Kreis der Mannschaften, die um den Klassenerhalt kämpfen. Zimmermann: „Wir hängen jetzt wieder dick mit unten drin.“

Für Göttingen 05 bedeutet der Ausschluss der Braunschweiger, dass sie nicht mehr Tabellenletzter sind. Der mit den Schwarz-Gelben punktgleiche VfL Salder hat ein noch schlechteres Torverhältnis. Von ihren nun nur noch zehn restlichen Begegnungen können die 05er sechsmal zuhause im Maschpark antreten. Unter den Heimspielen sind unter anderem auch noch die beiden Kreisderbys gegen den TSV Landolfshausen (Samstag, 9. April) und gegen den SCW Göttingen (Mittwoch, 18. Mai).

Dick im „Abstiegsgeschäft“ ist auch der TSV Landolfshausen mit nur 14 Pluspunkten, der seine beiden Heimspiele über Ostern verlor. Allerdings haben die Landolfshäuser noch elf Partien zu bestreiten, von denen sie sieben auf dem eigenen Platz austragen können.

     ***

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass der Göttinger Fußball auch durch den avisierten Verzicht eines Lizenzantrages zur Regionalliga von Oberligist SVG Göttingen auch in dieser Saison wieder ein eher schwaches Bild abgibt. Leider rückt dadurch auch die phänomenale Serie von 18 ungeschlagenen Spielen der SVG in ein anderes Licht. Und die Leistungen der drei südniedersächsischen Landesligisten spiegeln sich in den enttäuschenden Tabellenplätzen nur allzu gut wider. Bitter vor allem für 05: Wird der langjährige Oberligist nun von der 5. Liga bis in die Bezirksliga durchgereicht? (gsd/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.