Erstes Turnier in der Bundesliga für Standardformationen

Der Meister aus Göttingen legt in der Bundesliga wieder los!

+
Der Deutsche Meister in Aktion: Der TSC Schwarz-Gold Göttingen startet am Samstag in Ludwigsburg in die neue Saison der 1. Bundesliga Standard.

Nach der erstmals im November 2019 errungenen Deutschen Meisterschaft wird es am Wochenende nun wieder ernst für das Tanzsportteam Göttingen.

Denn am 11. Januar startet das erste von insgesamt fünf Bundesliga-Turnieren der Standardformationen traditionell in Ludwigsburg.

„Wir haben uns wie jedes Jahr vier Tage in Loccum im Trainingslager intensiv darauf vorbereitet“, sagt Markus Zimmermann, Cheftrainer des Tanzsportteams Göttingen. Dabei hat er feststellen können, dass „wir stärker als noch bei der deutschen Meisterschaft geworden sind“. Die Choreografie steht, da ging es in Loccum noch um die Feinheiten. „Das Team hat sich vor allem tänzerisch schnell weiterentwickelt, dennoch steckt noch sehr viel Entwicklungspotenzial in diesem Team“, stellte Zimmermann fest.

Für den Cheftrainer wird es wie in den vergangenen Jahren wohl wieder auf einen Dreikampf um die Bundesliga-Krone zwischen seinem Team, dem 1. TC Ludwigsburg und dem Braunschweiger TSC hinauslaufen. „Vielleicht kann dieses Mal Nürnberg auch eine Rolle spielen“, vermutet Zimmermann. Den beiden Aufsteigern TSC Blau-Gold Nienburg, Fünfter der Deutschen Meisterschaft, und dem TSV Bocholt, Sechster der Deutschen Meisterschaft, traut Zimmermann durchaus den Ligaerhalt zu.

Im vergangenen Jahr wurde das Tanzsportteam in Ludwigsburg „nur“ Dritter, um dann durchgestartet zu sein und die vier weiteren Turniere gewonnen zu haben. „Ludwigsburg ist für uns immer ein interessantes Pflaster“, weiß Zimmermann, dass der heimische 1. TC zweifellos Heimvorteil genießt. Gewertet wird weiterhin mit Platzziffern.

Falls noch ein Ausrichter für die Europameisterschaft der Standardformationen gefunden wird, qualifizieren sich der Meister und Vizemeister oder der Erste der abgelaufenen Bundesliga-Saison. Zugrundegelegt wird das Ergebnis, das zwei Wochen vor der EM aktuell ist.

Für die WM 2020, die am 5. Dezember in Braunschweig ausgetragen wird, qualifizieren sich der Deutsche Meister, der am 14. November in Düsseldorf ermittelt wird, und der Sieger der abgelaufenen Bundesliga-Serie. Hat der Meister auch die Bundesliga-Tabelle angeführt, fährt der Zweitplatzierte der Deutschen Meisterschaft zur WM.

Am 8. Februar ist der TSC Schwarz-Gold Göttingen Gastgeber des dritten Bundesliga-Turniers in der Göttinger S-Arena. Eintrittskarten gibt es in der Tanzschule Krebs (Leibnizstraße 1a in Göttingen) und im Internet:

shop.reservix.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.