MTV-Damen dominieren eigenes Turnier

Göttingen. Den Auftakt beim Paul-Otto-Turnier machten am vergangenen Samstag die weiblichen A-Jugend-Handball-Teams. In einem spannenden Finale setzte sich die JSG Münden-Volkmarshausen mit 9:8 gegen die HG Rosdorf-Grone durch. Den dritten Podestplatz sichert sich TuS Bergen gegen die HSG oha.

Die Konkurrenz der männlichen A-Jugend dominierte der GSV Eintracht Baunatal. Zweiter wurde die HG Rosdorf-Grone vor dem MTV Moringen.

In drei Gruppen wurde der Titel des Turniers der Damen bis einschließlich Regionsoberliga ausgespielt. Dabei konnte lediglich die Reserve der HG Rosdorf-Grone die Phalanx der Teams des gastgebenden MTV Geismar durchbrechen. Die Südstädter sicherten sich die Plätze eins, zwei und vier.

Im Herrenturnier bis einschließlich Regionsoberliga musste sich Titelverteidiger Nikolausberger SC im Finale der HSG Plesse-Hardenberg II mit 7:10 geschlagen geben. Dritter wurde DJK BW Hildesheim vor dem Team des Gastgebers.

Die HG Rosdorf-Grone II triumphierte bei der weiblichen B-Jugend mit 6:5 gegen die HSG Wesertal. Die JSG Münden-Volkmarshausen wurde Dritter vor der HSG Plesse-Hardenberg.

Das A-Turnier der weiblichen C-Jugend gewann der Northeimer HC vor der HSG Rhumetal. Der TSV Anderten gewann den Cup der männlichen C-Jugend vor TuSpo Weende. Dritter wurde der MTV Geismar vor dem Bundesliganachwuchs des ThSV Eisenach. Das Turnier B gewann die HGS Wesertal vor der HG Rosdorf-Grone und dem VfL Westercelle. (raw/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.