1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

MTV Rosdorf feiert tollen Doppel-Sieg gegen Badenstedt und Hildesheim

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Treffer aus dem Rückraum: Rosdorfs Amrei Gutenberg (7) zieht ab, Badenstedts Saskia Rast (58) kann es nicht verhindern. Links Teresa Neidhardt (li.) und Maite Kirchberg.
Treffer aus dem Rückraum: Rosdorfs Amrei Gutenberg (7) zieht ab, Badenstedts Saskia Rast (58) kann es nicht verhindern. Links Teresa Neidhardt (li.) und Maite Kirchberg. © Hubert Jelinek/gsd

Mit einem Sieg am Samstag eröffneten die Oberliga-Handballerinnen des MTV Rosdorf ihren Doppelspieltag.

Göttingen – Gegen Hannover-Badenstedt gab es einen knappen 29:27-Erfolg. Am Sonntag vervollkommneten die Rosdorferinnen dann den „Doppel-Sieg“ mit einem 36:27 gegen Hildesheim.

MTV Rosdorf - TV Badenstedt II 29:27 (18:15). Die Hannoveranerinnen hatten den besseren Start. Nach 18 Minuten glich Amrei Gutenberg zum 10:10 aus. Larissa Apel gelang die erste Führung für das Team von Trainer Sascha Heiligenstadt. Teresa Neidthardt baute den Vorsprung der MTVerinnen in der 44. Minute bis auf sechs Tore aus. Doch Badenstedts Top-Torschützin Saskia Rast (10) gelang nach 53 Minuten das 25:25. Aber Neidthardt, Neele Diek (2) und Gutenberg trafen in der Schlussphase noch zum neunten Sieg im 19. Saisonspiel.

„Ein Arbeitssieg“, freute sich Heiligenstadt. „Wir haben uns phasenweise selbst in Probleme gebracht, weil wir zu nachlässig waren. Aber das bestätigte unseren Kampfgeist und unsere hammerharte Teamleistung. Gegen eine semi-professionelle Mannschaft haben wir gut dagegengehalten – großer Respekt!“

Tore: Keppler 2, A. Gutenberg 6, Neidthardt 4, Apel 2, Wedemeier 6, Kehler 1, Moschner 2, Diek 6.

MTV Rosdorf - Eintracht Hildesheim 36:27 (17:11). Auch gegen den vermeintlichen auf Platz drei stehenden Favoriten hatte der MTV am Ende die Nase vorn. Erneut ein starker Auftritt des Teams von Trainer Heiligenstadt. „Wir waren frischer, das war eine Mega-Mannschaftsleistung, einfach klasse“, lobte der MTV-Coach. Eintracht führte nur beim 0:1, danach übernahm der MTV – und vor allem Kreisläuferin Teresa Neidhardt und Rechtsaußen Neele Diek. „Sie haben wie vom anderen Stern gespielt“, so Heiligenstadt.

Tore: A. Gutenberg 6, Neidthardt 11, Apel 1, Fromm 1, Wedemeier 3, Kehler , Moschner 5, Seifert 1, Diek 8.  (haz/gsd)

Auch interessant

Kommentare