1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

MTV Rosdorf und Jahn Duderstadt: Letzte Spiele 2022 am zweiten Advent

Erstellt:

Kommentare

Erfolgreichste MTV-Torschützin: Rosdorfs Neele Diek traf bislang 58 Mal.
Erfolgreichste MTV-Torschützin: Rosdorfs Neele Diek traf bislang 58 Mal. © Hubert Jelinek/gsd

Außer weniger Nachholpartien schließen die Handball-Oberligen ihr Spielprogramm 2022 an diesem zweiten Advents-Wochenende ab. Ab dem Wochenende 14./15. Januar 2023 geht es weiter.

Oberliga Männer

TV Jahn Duderstadt - VfB Fallersleben (Sa., 17.30 Uhr). Wie reagieren die Jahner auf die heftige 27:38-Klatsche beim MTV Großenheidorn? Mit dem eventuell sechsten Saisonsieg könnten sie auf 13:11-Zähler und damit auf ein positives Punktekonto kommen und sich obendrein von den fünf unteren Mannschaften absetzen. In der Sporthalle „Auf der Klappe“ gibt es „auf der Platte“ ein Torjägerduell: Fallerslebens Routinier Bert Hartfiel traf bislang 74 Mal (Liga-Platz fünf), Teamkollege Tim Schroeter 54 Mal (13.). Bei den Eichsfeldern sind Jannik Burgdorf (62, Achter) und der Lette Deivas Eidukonis (54, Platz 16) die erfolgreichsten Torschützen.

Oberliga Frauen

MTV Rosdorf - MTV Vater Jahn Peine (Sa., 15.30 Uhr). Vorletztes Vorrundenspiel für die „Rosdorf Reds“: Gegen den Tabellenfünften will das Team von Trainer Sascha Heiligenstadt sein Punktekonto mit dem sechsten Saisonsieg auf 12:12 ausgleichen. Zuhause holte das Team um die erfolgreichsten Torschützinnen Neele Diek (58 Treffer, Platz elf in der Liga) und Julia Wedemeier (51 Treffer, Platz 19) durchwachsene 6:4-Zähler – da täte der vierte Heimsieg in der Halle am Rosdorfer Siedlungsweg gut. Peines Nele Kruck ist mit 66 Treffern Fünfte der 4. Liga. Der MTV-Coach absolviert gerade seine Trainer-B-Lizenz.   (haz/gsd)

Auch interessant

Kommentare