1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Nachwuchs von Göttingen 05 legt wieder los

Erstellt:

Von: Helmut Anschütz

Kommentare

In der Saison bloß nicht baden gehen! Die 05-Junioren unter einem eiskalten Gebirgs-Wasserfall beim Trainingslager in Gaschurn (Österreich).
In der Saison bloß nicht baden gehen! Die 05-Junioren unter einem eiskalten Gebirgs-Wasserfall beim Trainingslager in Gaschurn (Österreich). © Göttingen 05/Nils Leunig/nh

Nach den Senioren geht es jetzt im Fußball auch bei den Junioren wieder los. Mittendrin ist dabei Göttingen 05, denn die Schwarz-Gelben sind in der kommenden Saison nicht mehr nur mit zwei Teams vertreten, sondern mit drei Mannschaften im höheren Bereich.

Göttingen – Die B-Junioren von Trainer und 05-Jugendkoordinator Jan Steiger schafften den Aufstieg in die Niedersachsenliga.

A-Junioren

Bei den A-Junioren spielen die 05er weiter ebenfalls in der Niedersachsenliga, nachdem sie den Aufstieg in die Regionalliga Nord (zweithöchste Spielklasse) vor mehr als 600 Zuschauern gegen Heeslingen verpassten. Für sie geht es an kommenden Samstag (16 Uhr) mit dem Pokalspiel beim JSG SC Union Salzgitter los.

Das Team bereitete sich mit Coach Nils Leunig wie im vergangenen Jahr in Gaschurn im Montafon in Österreich auf die ersten Pflichtspiele vor. „Das war wie ein Teambuilding mit Training und einer Wandertour“, sagt Leunig. Bewältigt wurde zum Beispiel die Europatreppe 4000 mit ebenso vielen Stufen und einem Höhenunterschied von 700 Metern. „Das ging in die Beine und war ein Quälen bis an die Grenze“, berichtet der 05-Trainer. „Erst haben viele geklagt, hinterher waren sie happy.“

Ins Team gekommen sind acht Spieler aus dem jüngeren Jahrgang plus vier Neue. Die Liga ist neu gemischt mit den Absteigern FT Braunschweig, BW Lohne und Rehden sowie vier Aufsteigern Olympia Laxten, Hemmingen-Westerfeld, MTV Gifhorn und TV Langen, wo 05 am 3. September in die Punktspiele startet. Letzte Saison dominierte 05 mit Torjäger Andi Morina (Leunig: „Er weiß immer noch, wo das Tor steht“), jetzt wird es schwieriger. Der 05-Coach: „Wir haben noch ordentlich zu tun.“

B-Junioren

Der Meisterschaftsbetrieb startet am Samstag (16 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den TSV Havelse im Maschpark. 14 Teams spielen in einer eingleisigen Staffel, darunter drei Braunschweiger Klubs (siehe nebenstehenden Kasten). Vier Teams müssen absteigen – dazu will 05 natürlich nicht zählen.

„Wir haben einen in der Spitze und Breite guten und ausgeglichenen Kader“, sagt Trainer Steiger. Dazu gehören in den B 1- und B 2-Junioren (Bezirksliga) rund 40 Spieler. „Wir sind Außenseiter, wollen uns an die Liga gewöhnen und versuchen, eine gute Rolle zu spielen.“

Die Liga ist wie bei den A-Junioren neu zusammengemischt. 05, das unter Arunas und Lukas Zekas seinerzeit aus der Niedersachsenliga abgestiegen war, stehen einige weite Auswärtsfahrten nach Nordhorn (erste Tour am 24. September), Emden, Meppen und Ahlerstedt bevor, vor denen auch mal übernachtet werden soll – was natürlich auch zur Kostenfrage wird. Zunächst aber startet das Steiger-Team mit drei Heimspielen: Nach Havelse kommen Emden (das um Verlegung gebeten hatte) und der HSC Hannover.

C-Junioren

Die C-Junioren sind weiter in der Regionalliga Nord dabei, der höchsten deutschen Spielklasse in dieser Altersklasse. Sie verloren ihr erstes Match am vergangenen Samstag gegen den VfL Wolfsburg mit 0:5, gegen den es vergangene Saison noch eine zweistellige Pleite gegeben hatte. Am kommenden Samstag muss das Team von Trainer Stefan Wilke beim JFV Bremerhaven antreten. Da ist schon eher etwas möglich. Das nächste Heimspiel steigt am 3. September um 12 Uhr gegen Nachbar FC Eintracht Northeim.  (Helmut Anschütz/gsd)

Klare Ansage im Teamkreis: Die B-Junioren von Göttingen 05 mit Trainer Jan Steiger (Mitte) während eines Spiels in der vergangenen Saison.
Klare Ansage im Teamkreis: Die B-Junioren von Göttingen 05 mit Trainer Jan Steiger (Mitte) während eines Spiels in der vergangenen Saison. © Göttingen 05/nh

Auch interessant

Kommentare