1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Northeim bei La/Seu, Hainberg gegen SVG: Der Doppel-Derby-Montag

Erstellt:

Kommentare

Doppelt gefordert: Sowohl Hainbergs Angreifer Lukas Lukas (Mitte) als auch La/Seu’s Maximilian Purschke (rechts) und Fredrik Grimm haben je zwei Spiele übers lange Wochenende.
Doppelt gefordert: Sowohl Hainbergs Angreifer Lukas Lukas (Mitte) als auch La/Seu’s Maximilian Purschke (rechts) und Fredrik Grimm haben je zwei Spiele übers lange Wochenende. © Hubert Jelinek/gsd

Göttingen – Langes Wochenende und damit Doppeleinsatz für die heimischen Fußball-Landesligisten!

. Göttingen 05: Am Samstag schon um 12.30 Uhr in Vorsfelde, am Montag um 14.30 Uhr gegen BVG Wolfenbüttel.

Die 05er müssen am Samstag früh raus und zeitig losfahren. Die Partie beim Spitzenreiter startet zur Mittagszeit, weil um 15.30 Uhr Erstligist VfL Wolfsburg gegen Bochum spielt: Darauf nehmen die SSVer Rücksicht. Montags-Kontrahent BV Germania Wolfenbüttel hat sich als Aufsteiger mit Rang acht bislang gut behauptet – zuhause allerdings erst einen Sieg und nur fünf Zähler geholt, auswärts dagegen 13!

. SVG Göttingen: Am Montag um 14.30 Uhr Derby gegen SC Hainberg nach Tausch des Heimrechts. Je nachdem, wie das Freitagsspiel der SVG gegen den MTV Wolfenbüttel ausgegangen ist (bei Redaktionsschluss nicht beendet), dürfte die Maxime gegen Hainberg feststehen: Gegen das Schlusslicht zählt nur ein Sieg!

. Sparta Göttingen: Am Samstag um 14.30 Uhr gegen Aufsteiger VfL Wahrenholz, am Montag 14.30 Uhr bei TSC Vahdet Braunschweig.

Einige Spieler sind aus dem Verletzten-Status zurück, doch die Ausfallliste ist nach wie vor lang. Wahrenholz hat Trainer Weiß im „Fußball.de-TV“ gegen die SVG gesehen und bringt dem Aufsteiger großen Respekt entgegen. „Wir müssen gegen den VfL alles abrufen, um den Bock umzustoßen“, sagt der Sparta-Coach, dessen Team am Samstag auf Kunstrasen antritt. Montags-Gegner Vahdet hat gerade die SVG 3:0 abgebügelt – das allein muss Sparta schon genug Warnung sein.

. TSV Landolfshausen/Seulingen: Am Samstag, 14.30 Uhr bei BSC Acosta Braunschweig, am Montag um 14.30 Uhr gegen Eintracht Northeim.

Gute Stimmung derzeit beim Doppel-Dorfklub! Zuletzt gab es 16 von 24 Punkten und damit den Sprung auf Mittelfeld-Platz zehn. Samstags-Gegner Acosta holte aus den vergangenen sechs Spiele nur einen Sieg. Und gegen Eintracht Northeim bedarf es am Montag keiner Extra-Motivation.

. SC Hainberg: Am Samstag um 14.30 Uhr bei Germania Wolfenbüttel, am Montag um 14.30 Uhr Derby bei SVG.

Bei Neuling Wolfenbüttel wird SC-Coach Oliver Hille fehlen, „Er fällt wegen Corona aus“, sagt Klubchef Jörg Lohse. Co-Trainer Lars Willmann wird den sieglosen Tabellenletzten coachen. Trotz der Misserfolge will Hainberg die Saison auf alle Fälle durchziehen. Lohse: „Das ist für uns ein Lehrjahr.“ Verlegt wurde die Montagspartie, weil es in den Duschen auf den Zietenterrassen einen Legionellen-Befall gibt – „wie in mehreren Göttinger Sporthallen“, so Lohse.  (haz/gsd-nh)

Auch interessant

Kommentare