Fußball: Oberligist Northeim gewinnt Test beim Landesliga-Spitzenreiter Göttingen klar mit 3:0

Eintracht Northeim zeigt der SVG Göttingen ihre Grenzen auf

Laufduell: SVG-Winterneuzugang Stephan Kaul (rechts) versucht, sich gegen Northeims Christian Ziegler durchzusetzen. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Ein Test, der beiden Kontrahenten etwas gebracht hat! Mit 3:0 (1:0) gewann Fußball-Oberligist Eintracht Northeim beim Landesliga-Spitzenreiter SVG Göttingen.

Dabei zeigte Northeim dem klassentieferen Team seine Grenzen auf.

„Wir haben das bei ordentlichen Bedingungen gut gemacht“, meinte Eintracht-Trainer Wolfgang Schmidt, der erneut auf die schlechten Trainingsbedingungen in Northeim anspielte. „Da müssen wir auf der Straße trainieren!“

„Zum jetzigen Stand der Vorbereitung bin ich zufrieden, aber wir sind noch nicht am Limit“, meinte Schmidt weiter. Derzeit sei man dabei, die Gegentore zu minimieren und die Abwehr zu stabilisieren. Vorne hat’s im Test gegen die SVG durch Tore von Zimmermann (10.), Hillemann (63.) und Mohebieh (80.) geklappt.

„Wir haben unsere Fehler aufgezeigt bekommen“, meinte dagegen SVG-Teammanager Thorsten Tunkel. „Wir wurden gut gefordert, das bringt uns mehr als ein 8:0 gegen einen Bezirksligisten.“ Bei den Göttingern fing der Ex-Northeimer Florian Thamm an, später kamen Mladen Drazic und der bisherige Wolfenbütteler Stephan Kaul rein. „Kaul hat über Links und später Rechts richtig Dampf gemacht“, war Tunkel von dem Neuzugang angetan, der die zweite Halbzeit besser als die erste fand. „Northeim war einfach zielstrebiger und effektiver“, so der SVGer weiter.

Die SVG spielt jetzt am kommenden Samstag (13.30 Uhr) bei Lupo Wolfsburg, die Northeimer reisen ebenfalls am Samstag (14 Uhr) zu Oberliga-Konkurrent Teutonia Uelzen, gegen den sie schon beide Punktspiele ausgetragen haben. (haz/gsd-nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.