Fußball-Tests: 05 siegt 5:1 / Weende gewinnt 4:1

Paramarajah und Psotta treffen doppelt

Jetzt in Schwarz-Gelb: 05-Neuzugang Benjamin Zackenfels (links am Ball) im Test gegen Sparta.   Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Weil die angesetzten Punktspiele abgesagt wurden, setzten die Göttinger Fußball-Klubs ihre Vorbereitung mit Testspielen fort. Dabei kam Landesliga-Schlusslicht Göttingen 05 zu einem 5:1-Sieg gegen Bezirksligist Sparta. Landesligist SCW Göttingen bezwang den FC Grone mit 4:1.

„Für einen Test war das sehr engagiert“, meinte 05-Trainer Oliver Hille nach dem klaren Erfolg gegen die Spartaner, die allerdings sehr ersatzgeschwächt waren. Jannik Psotta brachte die Schwarz-Gelben auf dem Weender Kunstrasen mit zwei Treffern in Front. Hesse sorgte noch vor der Pause für das 3:0.

Nach dem Wechsel erhöhte Paramarajah auf 4:0, dem Enrico Weiß das 1:4 folgen ließ. Mit seinem zweiten Tor gelang Paramarajah der 5:1-Endstand. „Wir waren ballsicherer und besser orientiert“, meinte Hille, der mit Torwart Nils Holzgrefe und Benny Zackenfels zwei Neue in seinem Team hatte. Zacki hat sich gut eingefügt, sollte eigentlich nur 70 Minuten spielen, machte aber bis zum Schluss weiter. Holzgrefe war ein sicherer Rückhalt, unterlief aber beim 1:4 eine Ecke. Hille: „Wir sind auf dem richtigen Weg.

Unterschiedliche Halbzeiten

Zwei unterschiedliche Halbzeiten im Spiel des SCW Göttingen gegen den Bezirksligisten FC Grone. „In der ersten Halbzeit war Grone besser, in der zweiten Halbzeit hat meine Mannschaft endlich das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, meinte Weendes Trainer Marc Zimmermann. Der SCW ging zwar früh durch Tore von Steffen Claaßen (5.) und Sebastian Keuchel (8.) in Führung, doch in der Folgezeit war Grone besser und kam zum 1:2-Anschlusstreffer durch Linus Grund (35.). Ein Eigentor von Kevin Henkies (52.) zum 1:3 und Ladushan Ravindran (83.) sorgten für den 4:1-Endstand für die Gastgeber. (gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.