Fußball-Landesliga

Pfitzner schießt Hainberg zum Sieg – La/Seu verliert

Kopfball-Duell: Hainbergs Joschka Bettermann (rechts) gegen Acostas Tim-Louis Vollbrecht.
+
Kopfball-Duell: Hainbergs Joschka Bettermann (rechts) gegen Acostas Tim-Louis Vollbrecht.

In der Fußball-Landesliga verlor der TSV Lan-dolfshausen/Seulingen mit 1:3 gegen Spitzenreiter FSV Schöningen. Hainberg hingegen feierte einen 1:0-Sieg gegen Acosta Braunschweig.

TSV Landolfshausen/Seulingen – FSV Schöningen 1:3 (1:1). Gegen den starken Aufsteiger aus Schöningen hätten die Gastgeber schon nach wenigen Sekunden für den ersten Paukenschlag sorgen können, Hebun Kaplan war frei durch und hatte nur noch den Torhüter vor sich, konnte die Chance aber nicht nutzen (1.). In der Folgezeit hielt „LaSeu“ gegen den großen Favoriten gut mit, machte die spielerischen Vorteile durch „einen aufopferungsvollen Kampf“ wett, wie Trainer Florian Jünemann nach dem Spiel befand. Und dieser Kampf wurde belohnt! Nach einer Ecke von Lukas Tappe jagte Tim Krellmann die Kugel volley zum 1:0 in die Maschen (38.), die überraschende Führung und erst das fünfte Gegentor des FSV in dieser Saison. Wenig später Glück für die Gastgeber, als Nils Bremer für die Gäste nur den Pfosten traf (40.). Den Ausgleich musste „LaSeu“ wenig später schlucken, Jan-Axel Seeliger traf in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum 1:1 (45.+1).

Auch in der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber zwei, drei gute Chancen, wieder in Führung zu gehen. Und das Jünemann-Team hielt lange das 1:1, ehe erneut Seeliger nach einer Ecke kurz vor Schluss zur Gäste-Führung traf (82.). Als „LaSeu“ auf den Ausgleich drängte, konterte Schöningen eiskalt und machte mit dem 1:3 durch Petrus Amin (90.) alles klar.

TSV-Coach Jünemann: „Ich bin heute stolz auf die Mannschaft. Einstellung und Moral waren genauso, wie ich mir das vorstelle. Die wichtigen Punkte für den Klassenerhalt müssen wir gegen andere Gegner holen, Schöningen war heute eine Nummer zu groß.“ - Tore: 1:0 Krellmann (35), 1:1 Seeliger (45.+1.), 1:2 Seeliger (82.), 1:3 Amin (90.).

SC Hainberg – BSC Acosta Braunschweig 1:0 (1:0). Nach zuletzt drei Spielen ohne eigenen Treffer genügten dem SC Hainberg im Heimspiel gegen den BSC Acosta aus Braunschweig acht Minuten, um einen wichtigen Dreier für den Klassenerhalt einzufahren. Niklas Pfitzner (nach Verletzung zurückgekehrt) traf früh mit dem Tor des Tages. - Tor: 1:0 Pfitzner (8.).  (luc/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.