Handball-Testspiele

Plesse-Männer mit deutlichem Test-Sieg gegen Rosdorf

Eingekeilt: Rosdorfs Torben Seebode (Mitte) gegen Plesses Kai Lange (rechts) und Marvin Hideg.
+
Eingekeilt: Rosdorfs Torben Seebode (Mitte) gegen Plesses Kai Lange (rechts) und Marvin Hideg.

Mit diversen Testspielen setzten die heimischen Handball-Teams ihre Vorbereitungsphase auf die kommende Saison fort.

HSG Plesse-Hardenberg - MTV Rosdorf 34:26 (23:15/9:9). Der Oberligist kam über drei Mal 20 Minuten zu einem klaren und verdienten Sieg über einen Verbandsligisten, dem es – bei nur zwei Wechselmöglichkeiten – auf Dauer an der Kraft fehlte. Stark spielte HSG-Torhüter Marvin Kubanek, der in den ersten beiden Dritteln den Rosdorfer Angreifern mehrfach den Zahn zog. Im letzten Drittel ging Lennart Gees zwischen die Pfosten. Die Entscheidung fiel, als die HSG sich nach ausgeglichenem ersten Drittel (9:9) zu Beginn des zweiten Drittels mit einer 5:0-Serie auf 14:9 absetzte. Im Schlussdrittel spielten die Burgenhandballer die Begegnung nach Hause. HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe: „Mit dem Zustand der Mannschaft bin ich zufrieden. Malte Büttner hat während meines Urlaubs gute Arbeit geleistet.“

Weniger zufrieden war der Coach damit, dass die Halle von Montag bis Mittwoch schon wieder gesperrt ist: „Wie sollen wir bei unserer Vorbereitung so in die Feinabstimmung kommen?“

Tore HSG: Heidig 6, Funke 5/1, Zidar 5/1, Crazius 4, Lange 3. Winkelmann 3, Menn 2, Schlüter 2, Zimmermann 1.

Tore: MTV: Nörtemann 7, Fröhlich 5/2, Herthum 4, T. Seebode 4, Klockner 3/1, David 1, Gries 1, Jäger 1.

.  Die zweite Partie zwischen Oberligist Duderstadt und Verbandsligist TG Münden innerhalb einer Woche wurde nach 55 Minuten wegen einer Schulterverletzung von Mündens Asea Busanny abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt führten die Gäste mit 26:24. Bei den Eichsfeldern fehlten allerdings acht Spieler. Der neue Ungar Gergely Csabai fügte sich aber, so Jahn-Trainer Marcus Wuttke, „sehr gut in Abwehr und Angriff“ in die Mannschaft ein. Wuttke: „Grundsätzlich bin ich zufrieden. Am Ende ließ bei uns die Kraft nach.“

.  Die Geismar-Frauen gewannen ihren Test gegen Blau-weiß Hildesheim mit 29:23 (15:5). Die MTVerinnen kamen gut in die Partie rein über eine starke Abwehrleistung in der ersten Halbzeit. Die eingeübten Spielzüge aus dem Training wurden gut umgesetzt.

In der zweiten Hälfte wechselte der neue MTV-Coach Yunus Boyraz viel durch und probierte einiges aus. Am Ende war es ein ungefährdeter Sieg. Tina Schilling war mit acht Treffern (davon vier Siebenmeter) erfolgreichste Torschützin. Janina Viets kam auf vier Tore, Theresa Grotenburg und Kathi Krüger erzielten jeweils drei Tore.

.  Die Rosdorf-Frauen hatten keinen Test, spielen nächstes Wochenende gegen HSG Wesertal und Söhre. (eko/haz-gsd/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.