Jugend-Fußball

Pokal-Aus für A-Junioren von Göttingen 05 nachfrühem Doppelschlag

+
Rote Karte kurz Schluss: Göttingens Hebun Kaplan (re.) vor Braunschweigs Torwart Justin Duda.

Pokal-Aus für die A-Junioren von Göttingen 05: In der zweiten Runde verloren die Schwarz-Gelben vor 86 Zuschauern auf dem Kunstrasen im Maschpark mit 1:3 (0:3) gegen Regionalligist Eintracht Braunschweig.

Entschieden war die in der Schlussphase hitzige Partie schon nach einer halben Stunde.

Nachdem Baumgardt und Hebun Kaplan in den ersten Minuten Chancen zur Führung hatten, gingen die Blau-Gelben durch einen Doppelschlag von Simone de Gaetani in Front. Erst verwandelte er einen von Til Seiger verursachten Foulelfmeter zum 1:0 (10.) für die Gäste. Nicht einmal 60 Sekunden später erhöhte er auf 2:0 (11.). In der 31. Minute sorgte Claude Serge Ifeyileba Berthier mit dem 3:0 für die Vorentscheidung.

Vier Minuten nach der Pause brachte Joschua Fritsch das Team von Trainer Nils Leunig auf 1:3 per Foulstrafstoß heran. Der 05-Coach sah noch Gelb, Hebun Kaplan nach einer Tätlichkeit Rot – für die Punktrunde drohen mehrere Spiele Sperre. „Die Einstellung stimmte, aber individuelle Fehler brachen uns das Genick“, grämte sich Leunig. „Für die Chancen, die wir hatten, haben wir uns nicht belohnt.“  haz/gsd-nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.